Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 538 mal aufgerufen
 N F L
winfootball Offline




Beiträge: 4.219

07.10.2009 10:14
die Brady-Regel Antworten

da leider darüber hier noch nicht diskutiert wird, stelle ich mal zwei artikel aus dem redaktionellen teil hier ins forum

6.10.
Trägt Tom Brady Röckchen?
Wenn es nach den Ravens geht, dann ja!
Für sie sah es so aus, als stünde der Quarterback der Patriots unter einem speziellen Schutz der Schiedsrichter. Bei zwei Touchdowndrives der Patriots kassierten die Ravens Strafen, weil sie den Quarterback zu hart attackiert hatten.
In ähnlichen Fällen wurde von Schiedsrichtern auch schon anders entschieden.
Die Ravens Linebacker Ray Lewis und Terrell Suggs kritisierten die Schiedsrichter hart, was ihnen bestimmt noch eine Strafe durch die Liga einbringen wird, aber was gesagt werden muss, muss gesagt werden. Denn beide Strafen waren sehr grenzwertig und eine wurde erst ausgesprochen, als Tom Brady übertrieben schauspielerte und so erst den Schiedsrichter zum Zücken der Flagge animierte.
Solch bösartig unfaires Verhalten kennt man sonst nur vom Fußball, wo der „sterbende Schwan“ zum Training zu gehören scheint.
Suggs und Lewis beschwerten sich weiter, daß sie Brady gerne noch öfter hart angegangen hätten, sich aber wegen der Strafen nicht getraut hätten.
Die Ravens verloren denkbar knapp mit 21:27, nicht zuletzt, wegen dieser beiden umstrittenen Strafen.

7.10.
Mit der Brady-Regel haben die Spieler und die Schiedsrichter ihre Probleme.
Im, wichtigen, Bemühen, die Spieler immer besser zu schützen, geht die NFL ab und zu zu weit.
So stellte sie den Angriff auf den Quarterback unter verschiedene Verbote. Unterarm gegen den Helm, verboten. Zu später Angriff, verboten. Angriff mit dem Helm voran, verboten. Angriff unterhalb der Gürtellinie, seit der Verletzung Tom Brady`s letztes Jahr, verboten, die Brady-Regel.
Also, zu tiefer Angriff, zu hoher Angriff, zu harter Angriff, zu später Angriff, verboten.
Und wenn ein Schiedsrichter nicht gesehen hat, daß man als Quarterback berührt wurde, dann tanzt man herum, als ob man auf glühenden Kohlen stünde, lamentiert und macht das solange, bis der Schiedsrichter endlich die Flagge wirft, wie im Spiel der Patriots gegen die Ravens geschehen.
Die Verteidiger sind verunsichert, weil verschieden Schiedsrichtercrews verschieden pfeifen. Und, wie anscheinend im Fall Brady, werden manche Quarterbacks als wertvoller und schützenswerter angesehen, als andere.
Einen Beinaheangriff auf Brady wie am Sonntag würde die gleiche Crew gegen z.B. Kyle Orton bestimmt nicht pfeifen, egal, wie lange Orton herumhampeln würde.
Wenn diese Schauspielerei jetzt auch in der NFL Einzug hält und Schiedsrichterentscheidungen beeinflusst, werden die Verteidiger bald darum bitten, dem Quarterback ein schwuchtelrosa Taschentuch in die Gesäßtasche zu stecken, das sie herausziehen, um zu zeigen, daß sie den Quarterback gestoppt haben.
Wenn sie dabei sein Gesäß berühren, gibt es eine 15 Yards Strafe wegen unerlaubten Berührens.
Flag Football für alle!

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

Footballfan Offline



Beiträge: 45

07.10.2009 11:47
#2 RE: die Brady-Regel Antworten

Die Debatte gibt es ja jedes Jahr.
Ändern wird Goodell nichts.

- - -Wenn Sport, dann Football, ist doch klar!- - -

ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

07.10.2009 12:59
#3 RE: die Brady-Regel Antworten

Wenn solche Plays review-bar wären, wäre das ein Anfang. Anhand der Kriterien (lustig: da wird ein imaginäres Gitter auf den QB-Leib projiziert und entschieden wo er hätte getroffen werden können und wo nicht) sollte das durchaus zu entscheiden sein. Zumindest für die playoffs würde ich mir das wünschen. In der Reg Saison - gibts einen Extrabonus im SPiel danach: quasi einen Free-Hit!

Terry Bradshaw hatte doch schon letzes Jahr vorgeschlagen, die QB's in ein rosa Kleidchen zu stecken: Das Trikot von Tony Romy gibts ja immerhin schon in pink, siehe Jessica Simpson....

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

07.10.2009 23:04
#4 RE: die Brady-Regel Antworten

Naja, ist ein zweischneidiges Schwert:
Überlegt mal was aus Theismann, Montana, Young oder Aikman noch hätte werden können, wenn sie nicht dermaßen hart im Laufe ihrer Karriere umgeplättet worden wären. Und da die Angriffe im Gegensatz zu einem RB meist von der Blind Site und eher passiv ertragen werden müssen - der RB ist aktiv und sieht meist was da auf ihn zukommt - kann ich den Schutz der QBs durch die NFL schon verstehen. Warum soll man den wichtigsten Spieler eines Teams nicht besser schützen? Es müssen ja nicht alle so bekloppt sein oder werden wie Free Safetys oder Punt Returner ...

__________
Sapere aude!

Neheimer Offline



Beiträge: 6

11.10.2009 18:14
#5 RE: die Brady-Regel Antworten

Als eehmaliger Defense End kann ich diese Verhalten überhaupt nicht verstehen. Nicht immer hat man die Zeit/ Möglichkeit zu sehen, wo man sein Lieblinsziel trifft. Das ist nunmal ein Kontaktsport. Da werden Spieler betraft welche im Flug sind und gar nicht mehr ausweichen können.

Chiefs Fans leiden dauerhaft ;-)

 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz