Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 350 mal aufgerufen
 N F L
tobang Offline




Beiträge: 756

10.03.2009 08:59
Veträge in der NFL antworten

Also, zunächst mal möchte ich die Veträge in der NFL sanft belächeln (um freundlich zu bleiben).

Da hole ich mir als Frachise einen Spieler und biete ihm einen Vetrag für viel viel Geld, um nach zwei Jahren festzustellen, dass dieser Spieler zu teuer ist - und entlasse ihn.

Meine Frage: Warum biete ich ihm dann soviel Geld? Ich weiß doch, wie er in drei/vier Jahren meinen Salary belastet. Und ich weiß (Mathe/Bio Grundstufe) das der Spieler in drei/vier Jahren auch drei/vier Jahre älter ist. Zum . (Passt mal auf was mit Haynesworth passiert. Der hat jetzt einige Jahre keinen auslaufenden Vetrag mehr. Und die Skins waren mir gerade sympatisch geworden. Bäh!)

Dieses Streiken der Spieler nache EINEM guten Jahr nervt wie Hulle. Hier isses aber wieder wie im echten (Wirtschafts)Leben. Ich weiß gar nicht mehr, wie oft Flugbegleiter oder -Lotsen in der letzten Zeit gestreikt haben.

Und dann die Geschichte mit der Draft. Wie kann ein Spieler, der noch nichts auf Profi-Level geleistet hat, Millionen von Dollars in den A.... geschoben bekommen? Und gleichzeitig sitzt Papa mit Sohnemann in den Rängen und muss ein halbes Monatsgehalt für ein Spiel hinblättern. Das gleiche gilt auch in der BuLi. 10 Mio für Fussball? Hallo? Merken die noch was? Und dann ein Ticket beim HSV für 60 €? Das ist der Grund, warum ich sowas beukottiere. Mein Geld kriegen die nicht. (Wahrscheinlich denke ich erst wieder anders, wenn ich einen Sohn habe...)

Ich weiß ich weiß, Angebot und Nachfrage.
Das ist aber auch nicht Thema dieses Threads.

Hier die eigentliche Frage:


- Kann mir mal jemand die Verträge in der NFL erklären?
- Was wird gegen den Salary gezählt?
- Was ist garantiertes Geld (Einmalzahlung oder jährlich)?
- Gibt es einen ist Unterschriftenbonus?
- Salary hat ne Obergrenze - klar -. Gibt es die auch für das vorgenannte Handgeld?


Beispiel heute von McFadden bei den Cards:
"[...]two-year deal is worth $10 million. He will receive $5 million in the first year of the deal, including a $3.75 million salary."

Nordische Grüße: The ToBAng
---------------------------------------------------------


1990-2016 Detroit Lions
since 2017 Tennessee Titans

Buffalo Offline




Beiträge: 937

10.03.2009 22:28
#2 RE: Veträge in der NFL antworten

Ich versuch's mal mit einem Beispiel:

Wenn ich mich nicht irre ist Unterschriftsbonus und garantiertes Geld gleichzusetzen.

Ein Spieler bekommt 40 Mio. für 5 Jahre, 10 Mio. davon sind garantiert und mit Unterschrift fällig. Diese 10 Mio. verteilen trotzdem auf die gesamte Laufzeit von 5 Jahren, also 5 x 2 Mio.
Die restlichen 30 Mio. können individuell eingeteilt werden, hier wird in der Regel in den ersten Jahren wenig und in den letzten viel gezahlt.

z.B.
1. Jahr 2 Mio.
2. Jahr 3 Mio.
3. Jahr 5 Mio.
4. Jahr 8 Mio.
5. Jahr 12 Mio., macht zusammen 30 Mio.

Die Salary im ersten Jahr beträgt somit 4 Mio. (2 Mio. aus dem garantierten Geld + 2 Mio. Grundgehalt für das erste Vertragsjahr),
im zweiten 5 Mio. (2 Mio. + 3 Mio.),
im dritten 7 Mio. (2 Mio. + 5 Mio.),
im vierten 10 Mio. (2 Mio. + 8 Mio.),
im fünften 14 Mio. (2 Mio. + 12 Mio.).

Wird der Spieler entlassen wird das Grundgehalt nicht mehr gegen die Salary gerechnet. Das garantierte Geld aber sehrwohl, obwohl der Spieler gar nicht mehr im Team ist, das wird dann Dead Money genannt. Im o.g. Beispiel würde das Team bei einem Cut nach 3 Jahren 20 Mio. einsparen. Oft wird dann versucht die Verträge umzustrukturieren und das Spielchen geht von vorne los.

Eine Obergrenze für das Handgeld ist mir nicht bekannt.


tobang Offline




Beiträge: 756

12.03.2009 10:06
#3 RE: Veträge in der NFL antworten

Der Spieler bekommt, wenn er nach drei Jahren entlassen wird, dann auch nur das garantierte Geld auf Schlag ausgezahlt, right?

Die Jahresvereinbarungen verfliegen.
Er kriegt als zum Abschied 4 Mio (2 + 2 Mio aus den vertragl. Jahren 4 und 5).

Das heißt, als Team versuche ich das Handgeld so kanpp wie möglich zu halten, muss ich es doch auf jeden Fall zahlen, und zählt es doch auf jeden Fall gegen den Salary.
Als Spieler versuch ich so viel wie möglich davon zu bekommen, hab ich dass doch sicher.

Wie sehen eigentlich die Verträger der letzten Drei Top-Picks Long, Russell und Williams aus?

Nordische Grüße: The ToBAng
---------------------------------------------------------


1990-2016 Detroit Lions
since 2017 Tennessee Titans

 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor