Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 11 Antworten
und wurde 1.128 mal aufgerufen
 N F L
ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

17.01.2008 09:21
Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten

So, es ist also wieder mal passiert. Den Colts in der Kombo Dungy/Manning zweimal nacheinander: nachdem der p/o-Startplatz in der Reg-Season gesichert war und das first round bye erreicht, wurden die starter geschont und das Intensitätslevel für den Rest der Reg-Season runtergefahren. Dann im Heimspiel der Divisional-Round ... und Tschüss! Ähnliches gilt auch dieses Jahr für die Bucs ... und wohl auch für die Cowboys. Jedes mal das Gleiche! Sind die Coaches so blöd? Oder gibt es da andere Gründe? Gegenbeispiele dagegen genug: für die Schlümpfe gab es am letzten Spieltag der Reg-Season nix aber auch gar nix zu holen - für die Pats auch nicht: Alle starter an Board und nix aber auch gar nix wurde dem Gegner geschenkt - a heck of a game! Und siehe da, die G-Men stehn im CCG! Die Pats (ok, hier gings um Historie) haben fleißig mitgecrunched - stehen im CCG! Letztes Jahr die Chargers: rest the starters ... und im Div-p/o-game ... a lack of intensity and yes, bad luck also ... der underdog steht im CCG! Lernt denn Niemand daraus? Das kann doch nicht so schwer sein! Und kommt mir keiner mit Verletzungen etc. Bei Indy ist es immer das Gleiche! Und wohl nicht nur bei denen.....

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

Mavs Offline




Beiträge: 2.093

17.01.2008 09:45
#2 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten
Ich denke dass man wenn so früh wie die COwboys und Colts schon seinen Seed für die Playoffs garantiert hat, dann wird man schlapp, nimmt die Dinge nicht mehr so ernst, und wenn es dann wieder rund geht (in den Playoffs) kriegt man auf die Schnautze.

Bei den Cowboys kann man das aber kaum als Beispiel verwenden. Wenn Fasano den Ball fängt steht es 21-14 anstatt 17-14...und die Giants haben in der ganzen zweiten Hälfte 54 yards of offense geholt. Die klar bessere Mannschaft hat verloren. Nicht weil sie soft gespielt haben, sondern weil sie die Plays nicht gemacht haben die man benötigt. War halt Pech.
winfootball Offline




Beiträge: 4.219

17.01.2008 10:01
#3 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten

Ich glaube auch, daß man den Schwung, den man in den Playoffs braucht, aus der Saison mit rüber retten muss.
Dieses frühe absacken und ausruhen lädt zum Schledrian ein, und DEN braucht man in den Playoffs definitiv nicht.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

17.01.2008 10:12
#4 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten

Hundertprozentig richtig. Die Colts haben den Supoerbowl in der Season geholt, in der sie in der Wildcard-Runde ran mussten. Ind die Pats hatten das Glück, das sie bisher ungeschlagen waren und den Rekord brechen wollten.

__________
Sapere aude!

ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

17.01.2008 12:48
#5 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten

Zitat von Mavs
... Wenn Fasano den Ball fängt steht es 21-14 anstatt 17-14...und die Giants haben in der ganzen zweiten Hälfte 54 yards of offense geholt. Die klar bessere Mannschaft hat verloren. Nicht weil sie soft gespielt haben, sondern weil sie die Plays nicht gemacht haben die man benötigt. War halt Pech.


Aber vielleicht hätte er den gefangen, wenn er und das restliche Team auch im "p/o-Modus" gespielt hätten. Die OL war im letzten Viertel so lausig (ähem, wieviel von denen fahren doch gleich noch zum Probowl?), dass das Backfield mitblocken musste. Tony hatte dann auch nicht mehr die Coolness, um die "zwei bis drei Übrigen" downfield zu bedienen. Vielleicht ruhen sich auch gerade diejenigen aus, die in den Probowl berufen wurden - das passiert mMn auch viel zu früh in der Saison!
Dallas war definitiv nicht im "p/o-Modus". Genausowenig wie die Colts. Der Fumble von Marvin Harrison hat deutlich gezeigt, dass eine Anpassung an die p/o-Intensity notwendig ist. Pässe müssen noch sicherer gefangen und abgeschirmt werden, Ballträger müssen ebenfalls härtere Hits einstecken und den Ball besser abschirmen. Grant hat es ja noch im Spiel geschafft. Die Boys ... irgendwie nicht!

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

17.01.2008 13:17
#6 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten

Hat einer mal den TMQ von dieser Woche gelesen? Habe ihn gerade überflogen und bin auf einen interessanten Aspekt gestoßen:

Der erste TD der Packers zum 7-14 hätte gar nicht zählen dürfen! Da es ein hidden audible (zwischen Brett und Greg Jennings) war, wusste die OL natürlich nicht was kommt. Angesagt war ja ein Running Play aus der - nun ja fast schon antiken - T-Formation. Daryn Colledge, seines Zeichens Guard in der Packers OL, stürmte wie ein wilder zum Run Blocking nach vorne, 5yds! Da es aber letztlich ein Passspielzug war, war er "ineligible downfield"! Das gab es vor sieben Jahren schon einmal und wurde nicht bestraft! Culpepper und Moss haben so einen quick slant verwertet (auch ein hidden audible) im Div-p/o gegen die Saints.

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

REV2007 Offline




Beiträge: 264

17.01.2008 13:30
#7 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten

Also was den Fumble von Marvin Harrison anbelangt so würde ich es nicht auf
fehlende Einstellung zurückführen.Sondern es wohl eher mangelende Spielpraxis.
Es war immerhin erst der 1.Catch für Harrison seit Oktober´07.Ich würde sogar
sagen in dieser Situation war Harrison übermotiviert.Er hatte den Catch gemacht.
Das First Down war geschafft.Durch die lange Verletzungspause war Harrison
übermotiviert weil er es allen zeigen wollte das er immer noch der Alte ist.
Aber in dieser Situation wäre es klüger gewesen den Ball vernünftig zu sichern
sich von der Seite zu Boden bringen zu lassen und das nächste Down zu spielen.

Die Titanen wagten es die Götter herauszuforden
und für ihre Arroganz landeten sie alle in der Hölle

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

17.01.2008 13:54
#8 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten
In Antwort auf:
hidden audible

Hallo Choosie, das musst Du mir und wahrscheinlich vielen anderen noch einmal genauer erklären. Ich habe versucht es auf den einschlägigen Websites erklärt zu bekommen - aber keine Antwort gefunden.

In Antwort auf:
ineligible receiver has gone downfield during a forward pass.
Only players who are in the offensive backfield or on either end of the line of scrimmage and wearing numbers other than 50-79 are eligible

Wer war ineligible und wieso?

__________
Sapere aude!

ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

17.01.2008 13:59
#9 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten

Zitat von REV2007
Aber in dieser Situation wäre es klüger gewesen den Ball vernünftig zu sichern
sich von der Seite zu Boden bringen zu lassen und das nächste Down zu spielen.


Und genau das hat etwas mit Attitude zu tun! Kann mir keiner sagen, ein Marvin Harrison ist nicht in der Lage, sein Können einzuschätzen (auch nach langer Verletzung) und zu wissen, mit welchen Hits in den p/o zu rechnen ist. Er hat die Erfahrung. Also hätte er wissen müssen was kommt: bin ich fit - let them come! Bin ich vorsichtig - better go down! Meiner Meinung nach, war er in dieser Situation nicht p/o-fit!

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

17.01.2008 14:08
#10 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten
Ok, Monti:

Wie Du richtig angemerkt hast, sind die Nr. 50-79 ineligible! So auch #73 Daryn Colledge. Und die dürfen weder einen Pass fangen, noch sich bei einem Passversuch mehr als ein yard hinter die LoS bewegen. Ausnahme ist ein Screen-Pass, aber der darf eh' nicht über die LoS gehen, ist quasi wie ein Laufspielzug.
Wenn einer der 6 an der Linie eligible sein soll und eine der Nummern von 50-79 hat, dann muss er beim Ref angemeldet werden und der gibt das sogar übers Mikro bekannt. Daryn wusste aber nix davon, geschweige denn der Ref - halt ein hidden audible, dass meist nur der QB und ein Backfielder kennt.

Also, wenn es in Arizona heißt: "Offense #50 is eligible!" Dann weißt Du, dass Mike Vrabel seinen dritten SB-TD fangen wird!

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

17.01.2008 14:57
#11 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten

Thank You! Alles klar!
Solltest Referee werden.

__________
Sapere aude!

Mavs Offline




Beiträge: 2.093

17.01.2008 22:06
#12 RE: Warum die Teams in den Div-p/o immer dieselben Fehler machen... Antworten

Tja Choosie....da sieht man mal dass die NFL Officials keine Ahnung haben.

 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor