Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 173 Antworten
und wurde 6.867 mal aufgerufen
 N F L
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
tobang Offline




Beiträge: 756

31.01.2008 09:34
#46 RE: NFL 2008 Draft Antworten

Matt Ryan wird von nahezu allen Experten als der Rookie-QB eingeschätzt, der am wahrscheinlichsten sofort starten könnte. Wie Kewl schon sagte, hat er eine ziemlich gute Accuracy und einen guten Read, aber etwas wenig Power. Und genau da weiß ich nicht ob man daran arbeiten kann, oder ob das Talent und Gene sind.

Schaun wir doch mal auf den Rest der Quarterback-Class of 2008:
Brohm mochte ich immer, und insgeheim hoffe ich da auf meine Lions, sag dies aber nicht laut.
Generell mag ich Pocket Passer lieber als Scrambler. Deswegen weiß ich kaum was über Andre Woodson.
Große Stücke halte ich auch noch von Colt Brennan. Der hat in diesem Jahr so ziemlich jeden Uni-Rekord auf Hawaii gebrochen und einige NCAA-Rekorde geknackt!! Charakterlich scheint er nicht der Festete zu sein, aber dass hat man auch über Vince Young gesagt.
Ein Sleeper unter den Spielmachern ist für mich Michigans Chad Henne. Der hat beim Senior Bowl so ziemlich alle überzeugt und sollte am ersten Draft-Tag weggehen.
Tja, dann sind da noch Leinart-Sukzessor John David Booty, BCS-MVP Matt Flynn von Champion LSU und Eric Ainge von den Voluteers.
Draft-Xperts nennen noch zwei Namen: Paul Smith aus Tulsa und von vielen nach Ryan und Brohm als Nr. 3 gesetzt: Joe Flacco (Delaware). Leider kann ich zu denen nicht viel gescheites sagen, außer das Flacco ein genialer Name für nen Quarterback ist.


Joe Flacco

Insgesamt eine sehr solide QB-Class, alle mit Potential, aber kein sofortiger Mega-Star a la Leinart und Young oder Russell und Quinn dabei.

To mention for honor:
Josh Johnson (SD)
Dennis Dixon (Oregon)
Tylor Donovan (Wisconson)
Kevin O'Connell (SD State)

Nordische Grüße: The ToBAng
---------------------------------------------------------


1990-2016 Detroit Lions
since 2017 Tennessee Titans

2kewl4you Offline




Beiträge: 234

31.01.2008 14:25
#47 RE: NFL 2008 Draft Antworten

Flacco ist ein Mann wie Russel. Will jetzt nicht sagen er hat so einen starken Arm, aber wohl den besten aus dem diesjährigen Draft.

Mit Brennan stimm ich leider nicht so überein. Ich mag ihn auch keine Frage und es kam auch ein lustiges Interview mit ihm am Strand von Hawaii wo sie Spielzüge erklärt haben, aber gegen ihn spricht halt leider seine Conference. Hawaii hatte nur 1 oder 2 Spiele gegen "stärkere" Teams (keine richtigen Großkaliber), aber vllt tu ich ihm da auch unrecht...

tobang Offline




Beiträge: 756

31.01.2008 14:28
#48 RE: NFL 2008 Draft Antworten

...aber die hat er auch gewonnen!
Ungeschlagen ist nunmal ungeschlagen. Frag den kommenden SB-Champ!

Nordische Grüße: The ToBAng
---------------------------------------------------------


1990-2016 Detroit Lions
since 2017 Tennessee Titans

Jürgen Offline

Indian Chief


Beiträge: 3.648

31.01.2008 14:49
#49 RE: NFL 2008 Draft Antworten

Sorry Jungs, aber Brennan riecht doch stark nach System-QB, ähnlich Timmy Chang oder Sonny Crumbie (Texas Tech). In der NFL gewinnt man damit keinen Blumentopf. Zudem gefällt mir seine mangelnde Genauigkeit auch nicht besonders. In einer schwachen WAC mag das durchgehen, aber wie die Bulldogs es bereits gezeigt haben, wenn die Recs keine zeit zum atmen haben, dann muß du präzise wie ein Chirurg operieren.

Flacco geistert auch schon durchs große Indianerboard. Haben wir ihn nicht auf NASN im Finale gegen ASU in der vormals IAA-Div gesehen? So begeistert hat er mich da nicht. Der ASU-QB gefiel mir wesentlich besser. Name leider gerade entfallen.

tobang Offline




Beiträge: 756

01.02.2008 09:09
#50 RE: NFL 2008 Draft Antworten

War ASU nicht das Team, dass dieses Jahr die größte Sensation in der College-Football-Historie geschafft hat: 1. September 2007, Big House in Ann Arbour (Michigan): Appalachian State gewinnt als I-AA-Team vor 100.000 Zuschauern bei den Wolverines 34-32. Bereits am ersten Spieltag ist somit der Finaltraum der MU ausgeträumt...

Der QB von Appalachian State heißt übrigens Armanti Edwards und ist in seinem zweiten Collegejahr. Im Finale gegen Delaware (49-21) passte er für 3 TD bei 200 Yrd. durch die Luft plus 90 auf dem Boden. Flacco schaffte es nur auf einen TD aber über 300 Yrd, no rush.


A. Edwards

Nordische Grüße: The ToBAng
---------------------------------------------------------


1990-2016 Detroit Lions
since 2017 Tennessee Titans

tobang Offline




Beiträge: 756

01.02.2008 09:22
#51 RE: NFL 2008 Draft Antworten

Gerade auf Lions.com gelesen:

"Whenever an NFL team doesn’t accomplish what it set out to accomplish, the public reaction and solution is generally to turn to the annual NFL Draft and “cure” the problem with the next up-and-coming superstar.

Defensive Coordinator Joe Barry doesn’t feel that is necessarily the case for the Detroit Lions..."


Ich muss gleich kotzen (sorry)
Darf ich mir ein neues Team suchen?

Nordische Grüße: The ToBAng
---------------------------------------------------------


1990-2016 Detroit Lions
since 2017 Tennessee Titans

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

09.02.2008 10:15
#52 RE: NFL 2008 Draft Antworten

So hier kann an wieder in die Zukunft schauen:

http://www.fftoolbox.com/nfl_draft/2008/...t.cfm?writer=33

__________
Sapere aude!

2kewl4you Offline




Beiträge: 234

09.02.2008 18:19
#53 RE: NFL 2008 Draft Antworten

Matt Ryan auf #1 . Ich fänd es ehrlich gesagt eine Verschwendung wenn die Dolphins ihren Pick für einen "normalen" QB wegschmeißen. Wir alle sind uns wohl einig das sie letztes Jahr hätten zuschlagen müssen wo die Qualität wohl viel höher war (jetzt ist es mehr Quantität).

Mavs Offline




Beiträge: 2.093

11.02.2008 19:46
#54 RE: NFL 2008 Draft Antworten
In Antwort auf:
Sorry Jungs, aber Brennan riecht doch stark nach System-QB, ähnlich Timmy Chang oder Sonny Crumbie (Texas Tech). In der NFL gewinnt man damit keinen Blumentopf. Zudem gefällt mir seine mangelnde Genauigkeit auch nicht besonders. In einer schwachen WAC mag das durchgehen, aber wie die Bulldogs es bereits gezeigt haben, wenn die Recs keine zeit zum atmen haben, dann muß du präzise wie ein Chirurg operieren.


Cumby*





Sowieso. Alle Texas Tech QB's waren bisher System-Produkte. Graham Harrell, der nächstes Jahr ein Senior ist, ist der erste seit ich denken kann der wirklich NFL Potenzial haben koennte.

Brennan ist nicht so gut...genau wie Hawaii nicht gut war.



Miami MUSS Defensive End Glen Dorsey aus LSU oder OT Jake Long draften. Wenn sie das nicht tun koennen sie ihre Franchise gleich nach Kanada zur CFL schicken.
ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

12.02.2008 08:56
#55 RE: NFL 2008 Draft Antworten
Nee, Miami macht wieder Nägel mit Köpfen:
#1-Pick - Dexter Jackson von APP als Kick-Returner!
Schließlich haben sie ja letztes Jahr nur einen davon (Ted Ginn Jr., Theeeeeee Ohio St) gedraftet!

Also Dorsey wäre auch einer meiner Favs. Allerdings denke ich, dass man den schon an #1 nehmen muss und nicht downtraden kann - der is schnell wech!

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

12.02.2008 11:57
#56 RE: NFL 2008 Draft Antworten

In Antwort auf:
Miami: #1-Pick - Dexter Jackson von APP als Kick-Returner!

Brüllwitz - aber zutrauen würde ich es Ihnen.
Und dann würde ich mich meiner Pionier- und Sprengausbildung beim Bund erinnern ...

__________
Sapere aude!

Buffalo Offline




Beiträge: 937

14.02.2008 22:09
#57 RE: NFL 2008 Draft Antworten

Zitat von Mavs
In Antwort auf:
Sorry Jungs, aber Brennan riecht doch stark nach System-QB, ähnlich Timmy Chang oder Sonny Crumbie (Texas Tech). In der NFL gewinnt man damit keinen Blumentopf. Zudem gefällt mir seine mangelnde Genauigkeit auch nicht besonders. In einer schwachen WAC mag das durchgehen, aber wie die Bulldogs es bereits gezeigt haben, wenn die Recs keine zeit zum atmen haben, dann muß du präzise wie ein Chirurg operieren.

Cumby*

Sowieso. Alle Texas Tech QB's waren bisher System-Produkte. Graham Harrell, der nächstes Jahr ein Senior ist, ist der erste seit ich denken kann der wirklich NFL Potenzial haben koennte.
Brennan ist nicht so gut...genau wie Hawaii nicht gut war.
Miami MUSS Defensive End Glen Dorsey aus LSU oder OT Jake Long draften. Wenn sie das nicht tun koennen sie ihre Franchise gleich nach Kanada zur CFL schicken.



Nur damit keine Missverständnisse auftreten, DT Dorsey sollte es heißen. Mittlerweile wird auch DE Long, Sohn von Howie, heiß gehandelt. Zum Downtraden fehlt es mMn am Spielermaterial. Ein wirklicher "MUSS" Spieler scheint mir nicht dabei zu sein, daher dürfte es wohl kaum Interessenten für den No. 1 Pick geben.

Andreas

ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

15.02.2008 09:37
#58 RE: NFL 2008 Draft Antworten

Die ganzen Experten sind ja gerade am Anaysieren der Tapes und ich muss sagen, nach den letzten Vergleichen und Kommentaren würde ich Mayock zustimmen, dass Ryan durchaus ein Kalliber-Rothlisberger werden kann. Also gerade Teams mit mäßiger bis guter OL (ATL z.B.) könnten solch einen gut gebrauchen. Bei den Rams weiß ich nicht, wie lange sie auf Marc Bulger setzen können/wollen ...
Die Fins werden auf Beck setzen, was auch vielleicht gar nicht so verkehrt ist. Sicher hat er (wie fast alle Fins) nix reißen können. Aber ich gebe mal zu bedenken, wie er das hätte tu sollen, nachdem sie ihm RB's und Receiver geklaut haben...

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

02.04.2008 13:38
#59 RE: NFL 2008 Draft Antworten

Also wenn die Dolphins dieses Jahr auf Matt Ryan verzichten und ihre Fans nochmal so entsetzen wie letztes Jahr, sehe ich die Clubzentrale in Flammen aufgehen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

02.04.2008 15:44
#60 RE: NFL 2008 Draft Antworten

Die Fins haben das Problem, dass sie dem #1-Pick 35 Mio$ zahlen werden (müssen). Für einen der beiden Long's - zuviel, für Jake als RT erst recht (ich glaub sowieso nicht, dass der ein guter LT werden kann, aber das brauchts in der NFL außer in JAX). Für Dorsey - weiß nicht, ich würde ihn ja trotzdem gern in Korallenrot-Aquamarinblau sehen. McFadden - wenn Ronnie fit ist, brauchen wir keinen McTrouble (siehe Lawrence Philipps). Aber - und das ist das Hauptproblem - eine funktionierende OL muss etabliert werden. Und das ohne einen soliden (Backup-)QB? Bitte nicht fragen, wie das gehen soll! Selbst wenn Ryan als Franchise-QB nach South Beach geholt wird, wird der erst sehr spät in der Saison ein paar Snaps bekommen. Auf der anderen Seite werden Parcells/Sparano kein Team zusammen stellen (können und wollen), das nächste Saison ein p/o-contender wird. Daher denke ich, sie werden die 35 Mio$ (denn die werden's wohl) wohl eher für einen QB verbraten. Und wenn ich die Wahl hätte zwischen Ryan, Brohm und Henne - dann Matt Ryan.

Im Übrigen ist Gholston aus dem Rennen für die Fins, weil Jason eine SMS von Sparano bekommen hat, er soll sich fit halten für's Camp! Leute, ihr könnt euch nicht vorstellen, was das für ein Lächeln in mein Gesicht gezaubert hat! Schließlich kann #99 nicht nur Tanzen!

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | ... 12
Ratespiel »»
 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor