Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 73 Antworten
und wurde 1.829 mal aufgerufen
 N F L
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
candys Offline




Beiträge: 128

05.11.2007 14:33
#31 RE: Pats vs Colts... Antworten

Hoffentlich kreigen die pats beim nächsten Spiel kräftig eins auf die mütze.

ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

05.11.2007 14:43
#32 RE: Pats vs Colts... Antworten

Mit Hilfe der Gentechnik werden die Fins Csonka & the Noname D# von '72 klonen und am 23.12.2007 aufs Feld nach Foxborough führen - die erledigen dann das Notwendige, damit es in Miami wieder "Kling" macht!

Im Ernst: sicher haben die Pats gestern verdient gewonnen. Aber die Gegenwehr war beachtlich und zeigt: sie sind schlagbar, vor allem, wenn eine der Schlüsselpositionen von ähnlichem Verletzungspech heimgesucht werden wie bei den Fohlen. Dass Harrison fehlen würde und dem Spiel von Indy eine Dimension raubt war klar. Aber mal im Ernst, wer hätte denn zu Beginn der Saison gedacht, dass der Ausfall eines Rookie-Tackles solch gravierenden Auswirkungen hat!
Eine zweite Sache (um mal Monti hier den Wind aus den Segeln und ihn von seinem Ross zu heben, bevor er bitterböse stürzt): 10 Strafen in einem solchen Spiel sind ein guter Beweis dafür, dass Dominanz in diesem Spiel absolut nie vorhanden war! Und Demütigung durch Abknien: so einen Schwachsinn habe ich noch nie gehört oder gelesen! Die Uhr gehört zum Spiel, und irgendwann ist halt Schluss - das weiß auch das unterlegene Team, egal wann. Wird Zeit Monti, dass Du wieder Getränke aus der Heimat zu dir nimmst und das Inselzeug aus dem Körper geschwemmt wird!

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

candys Offline




Beiträge: 128

05.11.2007 15:02
#33 RE: Pats vs Colts... Antworten

Zitat von ChoosenOne
Mit Hilfe der Gentechnik werden die Fins Csonka & the Noname D# von '72 klonen und am 23.12.2007 aufs Feld nach Foxborough führen - die erledigen dann das Notwendige, damit es in Miami wieder "Kling" macht!
Im Ernst: sicher haben die Pats gestern verdient gewonnen. Aber die Gegenwehr war beachtlich und zeigt: sie sind schlagbar, vor allem, wenn eine der Schlüsselpositionen von ähnlichem Verletzungspech heimgesucht werden wie bei den Fohlen. Dass Harrison fehlen würde und dem Spiel von Indy eine Dimension raubt war klar. Aber mal im Ernst, wer hätte denn zu Beginn der Saison gedacht, dass der Ausfall eines Rookie-Tackles solch gravierenden Auswirkungen hat!
Eine zweite Sache (um mal Monti hier den Wind aus den Segeln und ihn von seinem Ross zu heben, bevor er bitterböse stürzt): 10 Strafen in einem solchen Spiel sind ein guter Beweis dafür, dass Dominanz in diesem Spiel absolut nie vorhanden war! Und Demütigung durch Abknien: so einen Schwachsinn habe ich noch nie gehört oder gelesen! Die Uhr gehört zum Spiel, und irgendwann ist halt Schluss - das weiß auch das unterlegene Team, egal wann. Wird Zeit Monti, dass Du wieder Getränke aus der Heimat zu dir nimmst und das Inselzeug aus dem Körper geschwemmt wird!


Ich bin der Meinung das die colts ( auch wenn ich Brady hasse) sich in den letzten 10 min zu sicher gefühlt haben und dadurch noch den entscheidenenden TD kassiert haben.
Was ich bis heute nicht raffe warum wird bei jedem Spiel ca 30 sec vor ende abgepfiffen? Hat das einen bestimmten Grund?

Mavs Offline




Beiträge: 2.093

05.11.2007 15:16
#34 RE: Pats vs Colts... Antworten
In Antwort auf:
Was ich bis heute nicht raffe warum wird bei jedem Spiel ca 30 sec vor ende abgepfiffen? Hat das einen bestimmten Grund?


haha that made my day!


Zum Beispiel, wie im Colts-Pats Spiel gestern. Es sind noch 30 Sekunden zu spielen, 3rd down, und die Colts haben kleine Timeouts mehr, also koennen sie die Uhr nicht mehr stoppen. Das Spiel ist also mit einem abknien vorbei. Patriots knien ab, und da sie 40 Sekunden auf der Play-clock haben und nur noch 30 Sekunden im Spiel, ist es vorbei. Die Trainer und so laufen halt schon frueher aufs Feld. Theoretisch ist das Spiel noch nicht vorbei wenn sie das tun, aber man wartet halt in der NFL nicht bis die Uhr auf 0 ist wenn das Spiel sowieso vorbei ist.
Uggh, das war scheisse erklaert



Ich finde es war ein ausgeglichenes Spiel. Wer auch immer gewonnen haette haette es verdient getan.

Und das Beste ist....ich muss nicht ne Woche aufs Posten verzichten da die Patriots nicht mit 20+ Punkten gewonnen haben!
Nassi ( Gast )
Beiträge:

05.11.2007 15:34
#35 RE: Pats vs Colts... Antworten

Zitat von Montana
Ja, ja, ja Mavs.
Und der Regen in der Halle und das Gras war rutschig und der Bus der Colts wurde von irgendwelchen Patriots Fans angepustet und die bösen, bösen Patriots haben doch den armen Peyton immer so gesackt und weh getan - und das darf man doch nicht und und und und und und und
Natürlich muss mann gegen Indianapolis einen Gang zurückschalten, weil die 2 Ersatzspieler nicht so gut sind - sonst ist man unfair.
Alle Einwände sind dummes Geschwätz:
Klarer Sieg des besseren Teams, des besseren Trainers und des zur Zeit besseren Quarterbacks. That's It.
PS:
Ich empfinde das Abknien als größere Demütigung, als noch einen Touchdown zu kassieren. Abknien offenbart die absolute Hilflosigkeit und Unfähigkeit des Verlierers zur Gegenwehr und ist eine demütigende Demonstration der absoluten Macht des Siegers.




Jetzt redest du Blödsinn Monti!Sicher ist Tom Brady ein Ausnahme OB!!!!!!Aber er war gestern nicht klar besser als Manning!!!!!!!Er hatte lediglich mehr Unterstützung(Pass Protection)!!!!!
Den Unterschied in diesem Spiel hat nur einer ausgemacht und das war Randy Moss,nicht Tom Brady(Der war gestern für seine Verhältnisse eher mittelmäßig!)!!!!!
Wäre nicht nur Harrison auf Seiten der Colts,sondern auch Moss auf Seiten der Pats ausgefallen,glaube ich kaum das der Sieger,um es mit deinen Worten zu sagen,Brady gehießen hätte.Denn nahezu jeder wichtige Spielzug(Dritte Versuche)ging über Moss.
Also Quatsch nicht so nen Mist vom besten OB.Das ist meiner Meinung nach immer noch Manning!Brady hatte gestern einzig und allein das bessere Team um sich.Deshalb haben die Pats gewonnen.Nicht weil Brady besser ist als Manning!!!!!!

Aber eins hat das gestrige Spiel gezeigt.Und das wirst auch du anerkennen müssen wenn du deine rosarote Bradybrille mal abnimmst.Wenn ein Team die Pats auf dem Weg zum 4. SB Sieg stoppen kann,dann sind das die Colts in Bestbesetzung.Also mit Harrison und Ugoh!
In Bestbesetzung sind die Colts auch für die Pats ein sehr ernstzunehmender Gegner.Es wäre auch mal interessant zu sehen wenn es bei einem Aufeinandertreffen der beiden Teams in den Play Offs dazu käme das Harrison dabei ist und Moss ausfällt.Ich wäre gespannt wie Brady spielt wenn sein Notnagel in allen schwierigen Situationen(Moss)nicht dabei ist.Denn,wie gesagt,alleine Moss hat gestern den Unterschied gemacht,nicht Brady!!!!!

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

05.11.2007 15:41
#36 RE: Pats vs Colts... Antworten

Abknieen ist der größte Mist, den es gibt.
Das haben die Kommentatoren beim Wembleyspiel auch wieder nicht gerafft, als die Fans buhten.
Für sie war es der Beweis, daß die Zuschauer außerhalb Amerikas keinen Schimmer haben.
Dabei wurde nur diese grobe Unsportlichkeit angeprangert, die abgestellt gehört.
Ein Spielzu ist ein Spielzug und sollte als solcher ausgeführt werden müssen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

05.11.2007 15:48
#37 RE: Pats vs Colts... Antworten
Ja,jajajaj hätte wenn und aber.
Bei 10:20 im letzten Quarter hat Brady 2 mal gebissen und schon waren die Colts platt und Manning fumbelt bei einem Verzweiflungspass.

Das was Brady im letzten Viertel zelebrierte war die chirurgische Demontage einer Defense - ganz im Stil von Montana.

Denn was macht ein Chirurg: Er weiß seine Instrumente intelligent und optimal einzusetzen - und nichts anderes macht Brady diese Saison.

War doch klar, dass die Colts ein gaaaaaanz bisschen anderes Kaliber als Die Cowboys oder die Dolphins sind. Trotzdem haben sie verloren und standen zum Schluß der Partie beröppelt und hilflos an der Sideline.

PS:
Hätte Luca Toni nach 13 Sekunden getroffen, hätte Eintracht ein Tor kassiert,
hätte, hätte, hätte - Hat aber nicht!

__________
Sapere aude!

Mavs Offline




Beiträge: 2.093

05.11.2007 16:12
#38 RE: Pats vs Colts... Antworten

Die Colts Defense ist perfekt ausgeruestet um die Pats zu stoppen. Die sind ungemein schnell, aggressiv, und playmaking.
Wie Nassi gesagt hat, die Pats hatten auch eine heftige Portion Glueck dass sie gewonnen haben. Das wird ein heißer Tanz um die AFC-Krone.

Die NFC ist auch nicht ohne. Cowboys, Giants, Packers, Lions, alles gute Teams. Die Bucs sind ja auch nicht uebel.

Jürgen Offline

Indian Chief


Beiträge: 3.648

05.11.2007 16:13
#39 RE: Pats vs Colts... Antworten
In Antwort auf:
In Bestbesetzung sind die Colts auch für die Pats ein sehr ernstzunehmender Gegner.Es wäre auch mal interessant zu sehen wenn es bei einem Aufeinandertreffen der beiden Teams in den Play Offs dazu käme das Harrison dabei ist und Moss ausfällt.Ich wäre gespannt wie Brady spielt wenn sein Notnagel in allen schwierigen Situationen(Moss)nicht dabei ist.Denn,wie gesagt,alleine Moss hat gestern den Unterschied gemacht,nicht Brady!!!!!


So wie z.B. das CCG letztes Jahr, wo die Colts einfach mal das Glück auf ihrer Seite hatten, aber beinahe wieder an den Pats ohnen einen Moss, Stallworth oder Welker gescheitert wären.

Bei beiden QB gab es sicher Licht und Schatten, vielleicht auch zwei guten Ds geschuldet. Aber 9 Minuten stand es im RCA Dome eben 20:10 für die Colts und unter diesen Umständen sind die Drives der Pats mit Brady als Fieldgeneral schon erste Sahne gewesen. Auch vergißt du, das eine eventuelles erneutes Aufeinandertreffen in den Play-Offs im kalten New England stattfindet, nicht gerade die Umgebung, in der sich die Colts besonders wohlfühlen.

Unser lieber Monti erzählt also bei weitem keinen Unsinn, wenn er Brady heraushebt. Ergänzend sei gesagt, eine einhändig fangender WR (so spekatkulär selten gesehen) schadet nie.
Mavs Offline




Beiträge: 2.093

05.11.2007 16:15
#40 RE: Pats vs Colts... Antworten

So toll war Brady nun wirklich nicht. Die Colts Defense wurde muede im 4. Quarter und das wurde ihr zum Verhängniss.
Immerhin hatte Brady davor nur 79 passing yards (?)

Jürgen Offline

Indian Chief


Beiträge: 3.648

05.11.2007 16:37
#41 RE: Pats vs Colts... Antworten

Seit wann schaust du Football? Mir ist vollkommen neu, daß die besten QB ausschließlich an ihren Stats gemessen werden. Terry Bradshaw wurde mal nach seinem QB-Rating gefragt. Vier Ringe war seine Antwort. Muß man da noch mehr sagen. Brady hat im entscheidenen Augenblick die gewinnbringenden Drives gefahren. Genau diese Fähigkeit trennt Statistik-QBs von den Winning-QBs.

Wir haben ein spannendes Spiel gesehen, ich hab mir deshalb die Nacht um die Ohren geschlagen und todmüde heute Morgen um 6:00 aufgestanden. Heute Abend wird es wieder Mitternacht, denn bis jetzt habe ich es geschafft, das Ergebnis der Kuhtreiber gegen die lieblichen Eagles zu vermeiden. Also bitte hier kein Wort über das Spiel.

Sollte es hier einen Disput geben, hier Monti, dort die Pats-Hasser , mein unbestechliches und untrügerisches Urteil - Vorteil Monti. Wie sagt Al Davis doch immer Just win baby, just win.

Nassi ( Gast )
Beiträge:

05.11.2007 16:42
#42 RE: Pats vs Colts... Antworten

@Jürgen & Monti


Ich schrieb ja auch das Brady ein Ausnahme QB ist.Das habe ich auch nie bezweifelt!Nur halte ich ihn nicht für besser als Manning!Das Brady seine "Waffen" eiskalt einsetzt ist nichts neues!
Ich wollte mit meinem Posting lediglich ausdrücken das er von diesen "Waffen" gestern mehr zur Verfügung hatte als Manning.
Und ich bleibe dabei,den Unterschied hat Moss gemacht,nicht Brady!

@Monti

Und ihr werdet trotzdem nicht Meister!!!!!

Nassi ( Gast )
Beiträge:

05.11.2007 16:48
#43 RE: Pats vs Colts... Antworten

Zitat von Jürgen
Seit wann schaust du Football? Mir ist vollkommen neu, daß die besten QB ausschließlich an ihren Stats gemessen werden. Terry Bradshaw wurde mal nach seinem QB-Rating gefragt. Vier Ringe war seine Antwort. Muß man da noch mehr sagen. Brady hat im entscheidenen Augenblick die gewinnbringenden Drives gefahren. Genau diese Fähigkeit trennt Statistik-QBs von den Winning-QBs.
Wir haben ein spannendes Spiel gesehen, ich hab mir deshalb die Nacht um die Ohren geschlagen und todmüde heute Morgen um 6:00 aufgestanden. Heute Abend wird es wieder Mitternacht, denn bis jetzt habe ich es geschafft, das Ergebnis der Kuhtreiber gegen die lieblichen Eagles zu vermeiden. Also bitte hier kein Wort über das Spiel.
Sollte es hier einen Disput geben, hier Monti, dort die Pats-Hasser , mein unbestechliches und untrügerisches Urteil - Vorteil Monti. Wie sagt Al Davis doch immer Just win baby, just win.



Also lieber Däumling,äh wollte sagen Jürgen,ich bin kein Pats Hasser und bin sogar ein großer Bewunderer von Brady's Coolniss!!!!!Ich bin halt nur nicht Monti's Meinung das er so viel besser ist als Manning!
Beide sind für mich absolute Ausnahme QB's!!!!!Wer da das bessere Ende für sich hat kommt auf die Tagesform und die Qualität der Mitspieler an(Siehe den fallen gelassenen Pass in der Endzone der Pats beim 2. Drive der Colts!)!
Aber Manning und Brady nehmen sich nicht viel.Da von besser oder schlechter zu sprechen,halte ich bei 2 solchen Ausnahmekönnern nicht für angebracht!

Jürgen Offline

Indian Chief


Beiträge: 3.648

05.11.2007 16:51
#44 RE: Pats vs Colts... Antworten

Brady vs. Manning ist natürlich eine Diskussion auf hohem Niveau, aber Tom hat nun mal 3 Ringe und Peyton bisher nur einen. Sorry, aber die Waage neigt sich schon ein klein wenig zu Brady. Sollte er sich heuer Ring Nr. 4 abholen, dann brauchen wir gar nicht mehr diskutieren. Brady ist eben in entscheidenen Situationen bis jetzt der kältere QB. Wie Monti schon schrieb, er arbeit fast chirugisch. Das muß für den Gegner unheimlich frustierend sein, denn die Colts hatten die Pats ja eigentlich ganz gut im Griff. Aber erinnere dich, auch San Diego war eigentlich schon durch letztes Jahr. Man darf ihnen halt nicht den kleinen Finger reichen, sie nehmen sofort die ganze Hand.

Die spannende Frage ist jetzt, gehen sie wirklich ungeschlagen durch die Saison und wer könnte sie in den PO schlagen?

Nassi ( Gast )
Beiträge:

05.11.2007 17:05
#45 RE: Pats vs Colts... Antworten

Ganz klar Jürgen,nur die Colts in Bestbesetzung haben eine Chance gegen die Pats(Ja ich bin der Meinung das die Colts auch im kalten New England nicht chancenlos sind!)!Ob die Pats ungeschlagen durch die Saison kommen hängt davon ab ob sie es wollen und bei vorzeitiger Sicherung von Platzt 1 in der AFC die meisten ihrer Starter schonen oder nicht!
Zu Manning Vs. Brady möchte ich schon anmerken das meiner Meinung nach Manning den stärkeren Arm hat.Was man bei Brady allerdings bewundern muss ist die von dir und Monti erwähnte Eiseskälte in den entscheidenden Situationen(Auch gestern wieder,wo er alles in allem für seine Verhältnisse nur durchschnittlich spielte!)!
Und du hast Recht.Im Endeffekt zählen,wie in jedem Sport,nur die Titel!!!!!Und da hat Brady nunmal die Nase vorne!Das muss ich zugeben auch wenn ich Manning lieber mag weil er meiner Meinung nach einfach spektakulärer spielt!


Ach und bei der Gelegenheit,ich kann mir's einfach nicht verkneifen Jürgen.Was macht der F.C. und seine Aufstiegsambitionen?

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5
 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor