Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 25 Antworten
und wurde 1.118 mal aufgerufen
 N F L
Seiten 1 | 2
ChoosenOne Offline

Minister of Marine Mammals


Beiträge: 2.179

27.09.2007 09:09
#16 RE: Sollen die Broncos sich nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten

Die Frage ist ja immer: wie weit unten fängt die Neuaufbau eines Teams an? Wenn zwischendurch immer mehr gravierende Änderungen auftauchen, ist ein kontinuierlicher Aufbau meist nicht möglich.

Durch meine aquamarinblaue Brille sehe ich das in etwa so: Was da in Denver läuft, ist für mich das gleiche Jammern wie in Miami - nur auf deutlich höherem Niveau: der unfähige Stuff hat bei den Marine Mammals zwar immer wieder Neuanfänge gestartet. Aufgrund der Unfähigkeit wurde aber eine Personalpolitik betrieben, in der es Keiner wirklich 'rausreißen kann. In Denver dagegen gibt es immernoch individuelle Klasse (ein alternder und über die Jahre hoch beanspruchter Zack Thomas, der mMn beste DE der letzten 20 Jahre JT und ein talentierter Ronny Brown reichen da im Vergleich nicht aus). Nur diese Klasse nimmt auch ab und irgendwann (siehe letzten GD 2006) sind die p/o auch nicht mehr drin.

Mann, p/o - davon träumen die in Miami noch die nächsten Jahre! Vorher wird's wohl einen Meter Schnee am Ocean Drive geben!

Tschüss'n!


-----------------------------------------------------

"You don't need a parachute to skydive - you only need a parachute to skydive twice!"

...'cause I'm the chosen One!

The BUS Offline




Beiträge: 1.467

28.09.2007 17:07
#17 RE: Sollen die Broncos sich nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten
Hey Choosie - ist es nicht wunderbar das es soooooooo viele unterschiedliche Farben bei Brillen gibt - wäre ne Marklücke für Fielman : Brillen in Vereinsfarben
Mal im Ernst - es ist schwer den richtigen Weg zu finden. Im nachhinein ist man immer schlauer. Bei den Fins wäre vielleicht ein wenig Kontinuität in Trainerfragen möglicherweise angebracht gewesen, so dass ein Trainer auch die Gelegenheit hat seine Vorstellungen auch umsetzen zu können - trotz einiger schwierigen und enttäuschenden Saisons. Als gutes Beispiel ist der von dir ins Spiel gebrachte Cower zu seheB - wobei wenn der Sb auch verloren gegangen wäre, wer weiß was passiert alles wäre - hätte wäre wenn
Was ich sagen will - es gibt kein Patentrezept.Mal gelingts mal gehts schief - aber das macht die ganze Sache doch auch erst interssant - oder? Stell dir vor man hätte nix mehr zu diskutieren!!!
Hätte ich dieses Rezept wäre ich bei der Steelers und wäre ein reicher hochdekorierter Mann - LOL
MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

02.10.2007 18:32
#18 RE: Sollen sich die Broncos nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten
Na jetzt muss ich mich mal hier zu Wort melden. Ist ja schlimm, wie über meine Broncos gelästert wird. Ich möchte den 2-2 Start auch nicht beschönern, aber man muss ein paar Punkte bedenken, bevor man wieder nach VIER Spieltagen die Saison eines Teams abschreibt.

1. Cutler hat gerade mal 9 Spiele in seiner Karriere gespielt und ist noch am lernen wie jeder ander junge QB auch. Dabei hat er schon Bigplays gezeigt und auch schon lange Drives cool zu Ende geführt. Ihn abzuschreiben wäre genauso blöd wie Elway, Manning oder Favre Vorwürfe wegen ihren ersten vollen Saisons zu machen. In jungen Jahren, wo z.B. Favre noch Pillen genommen hat =P

2. Da die Meisten von euch jetzt aufschreien nach dem Indy Spiel muss gesagt werden, dass die Colts immerhin SB Champs sind und in dem Spiel #1 WR Javon Walker gefehlt hat, sowie SS John Lynch!

Das größte Problem der Broncos ist die sehr schwache Run Defense. Vieles wurde umgestellt (Bates neuer D HC + Wilson weg, D.J. Williams nun MLB etc.) doch der eigentlich Grund ist, dass die DTs schlicht und einfach (noch) zu schlecht sind. Sam Adams sieht mehr wie einer aus, den man vom Hotdog Eating Contest geholt hat und Marcus Thomas ist noch ein Rookie. Wenn man in der D von Bates keine starken Tackles hat, kommen die RBs schnell ins zweite Level, wo die LB damit beschäftigt sind, nun den Lauf zu stoppen. Das ist sehr schlecht, da normaler Weise eine D-line zumindest die Löcher vorne stopfen muss. LB sollen Read and React spielen, nicht sofort an die Line ziehen um beim Lauf zu helfen. Gute DTs wie Wilfork von den Pats, Ngata von den Ravens oder Hampton von den Steelers sind das einzige, was im Moment der Defense helfen kann. Dies wird erst geschehen im nächsten Draft, außer wenn Adams oder Thomas mal Feuer geben, was zumindest bei dem alten Adams zu bezweifeln ist. Denn die beste Passverteidigung haben die Broncos schon mit Bailey und Bly. D.J. Williams passt sich auch immer mehr an die MLB Position an. Vorher war er Weak Side Linebacker, also Außen, und hat dort den Pro Bowl gemacht. Soviel zum Potential.

----

-Auch wenn es schwer wird, in die Playoffs zu kommen, gibt es auch Lichtpunkte:

-Cutler entwickelt sich schnell, macht hier und da noch Anfängerfehler, aber ist besser als Leinart. Young mal außen vor, den dem ist sowieso mit seinen Beinen schneller geholfen, als Pocketpassern wie Cutler oder Leinart.

- Travis Henry ist der beste RB in der NFL (guckt gerne bei NFL.com) und erinnert an Zeiten von TD. Henry passt perfekt in das System der Broncos.

-Brandon Marshall wird auch immer besser und zeigt in seinem zweiten Jahr das Potenzial, irgendwann wie T.O. zu sein. Die Statur und die Spielart hat er schon. Ganz klar neben Walker die Nummer 2 der WR und beide geben Cutler ein sehr gutes Duo.

-Javon Walker knüpft dort an, wo er letzte Saison aufgehört hat.

-Champ und Dre' sind das beste CB Tandem in der Liga

-D.J. Williams wird als Middle LB immer besser.


FAZIT: Kopf hoch Nassi..., Cutler wird uns diese Saison schon noch erfreuen, aber erst nächstes Jahr die Anfängerfehler abstellen. Die Run-Defense muss sich gewaltig steigern, aber dank Cutler, Henry, Walker und unseren CB ist mit viel viel Glück eine 10er Saison drin. Die AFC WORST tut ihr bestes, Denver zu helfen!

PS: Shanahan wird wohl kaum gehen. Diese Offseason wurde ihm für weitere Jahre verlängert..!

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

Buffalo Offline




Beiträge: 937

02.10.2007 20:06
#19 RE: Sollen sich die Broncos nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten

Sicher muss man die Broncos nach 4 Spielen nicht abschreiben. Es ist auch nicht das Spiel gegen die Colts was Sorgen bereiten sollte. Wenn ich die anderen Ergebnisse sehe, die machen mehr Sorgen.

15-14 in letzter Sekunde gegen die Bills, bei 470 zu 184 Offense Yards, Spitzenteams machen da über 40 Punkte, der Rest so um die 30.

23-20 gegen die Raiders

14-23 gegen die Jaguars

Einzig die Jaguars sind evtl. ein Playoff Kandidat. Da bleiben aus meiner Sicht mehr Fragen als Antworten. Das was du schreibst beinhaltet verständliche Hoffnung (so geht's mir mit den Bills auch), ob es so kommt ist aber alles andere als absehbar.

Andreas

MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

02.10.2007 21:46
#20 RE: Sollen sich die Broncos nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten

Immerhin haben die Bills mit Trent Edwards eine Rookie QB, der Optionen offen lässt. Letzten Sonntag hat er doch überzeugen können gegen die Jets. Dazu noch Marshawn Lynch, welcher eine richtige Dampframme ist, und vielleicht kann man auf sowas in den nächsten Jahren eher bauen als auf McGahee und Losman?!

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

Buffalo Offline




Beiträge: 937

03.10.2007 10:42
#21 RE: Sollen sich die Broncos nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten

Ich glaube auch das die Bills vom Potential her für die Zukunft gut aufgestellt sind. Die letzten beiden Draft Jahre waren fast sensationell. Mit Whitner und Simpson (derzeit leider verletzt) werden wir spätestens in 2 Jahren eines der besten Safety Duos der Liga haben. Youboty ist ein gutes CB Talent. Dazu die beiden DT's McCargo, der seine Rookie-Saison komplett verletzt verpasst hat, und Williams, OLB Ellison (z.Z. verletzt, war schon als Rookie Starter), alle aus der Draft 2006.
Neben Lynch und Edwards haben die Bills mit MLB Posluszny (leider auch verletzt) in 2007 ebenfalls gut gedraftet.
Aber das Warten darauf ob das Potential auch ausgeschöpft wird fällt schon manchmal schwer.

Andreas

Nassi ( Gast )
Beiträge:

03.10.2007 10:43
#22 RE: Sollen sich die Broncos nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten
@BroncoGunslingerNo6


Was ich kritisiere ist das es seit Jahren nicht voran geht bei unseren Broncos!Mit Ausnahme der vorletzten Saison als wir immerhin das AFC Finale erreicht haben.Aber ne Ausreissersaison gibt es immer wieder mal.
Ansonsten geht der Trend aber eher nach unten!Ich hoffe zwar das du mit der Zehnersaison und Play Off Einzug recht behälst,glaube aber nicht daran.
Wie du schon erwähnt hast ist die Laufverteidung zu schwach!Und unsere Offense ist nur ein laues Lüftchen!!!!Das wird nicht für die Play Offs reichen,trotz unserer nicht gerade überragenden Division!
Und ob Shanahan dann noch zu halten ist?
Ich bin wie gesagt der Meinung das 13 Jahre genug sind!Bis auf den Ausreisser vorletzte Saison,treten wir seit Elways Rücktritt auf der Stelle und ich traue Shanahan einfach nicht mehr zu das Ruder nochmal herumzureissen!
MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

03.10.2007 13:26
#23 RE: Sollen sich die Broncos nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten

Wenn man das wirklich zu einer Head Coach Debatte ausweiten will, muss man sich aber auch die Frage stellen, WER noch auf dem Markt zu haben ist? Die Steelers gingen mit Cowher auch durch Dick und Dünn, ebenso die Titans mit Fisher. Wenn man meiner Meinung eines kritisieren sollte, dann ist es, dass seit den Zeiten Elway's kein einziger richtiger Umbruch geschehen ist. Abgesehen von den Colts oder Pats, die nunmal QBs des Jahrhunderts haben, müssen alle Teams irgendwann ihr Zenit erkennen und sich neu orientiern. Dieses Zusammenkaufen von FA Spielern dieses Jahr hat mich eher an Dan Snyder und seine Redskins erinnert als an Pat Bowlen und die Broncos, die doch eigentlich schlauer sein müssten?! Ich unterstütze vollkommen den Kauf von Henry und Bly, jedoch Graham zum best bezahlten TE der Liga zumachen (um die 30 Millionen), ist idiotisch! Er kann zwar sehr gut blocken und auch hier und da Pässe fangen, aber wenn man soviel Geld ausgibt, dann für einen richtigen Blocker wie einen Guard ala Steve Hutchinson oder einen Tackle wie Willie Anderson, oder einen richtigen Receiving TE wie Gates, Witten oder Gonzo. Graham mag zwar beides können aber nur Pro Bowl Kaliber in einer der beiden Kategorien sollte so viel Geld bekommen.

Trotzallem sehe ich sehr viel Potential in Cutler, Marshall, Walker und Henry. Die kommen noch alle über die Saison auf die "same page." Nächstes Jahr schätze ich können wir erst sehen, ob die Zukunft gesichert ist. Nach einem Draft von einem DT in der ersten Runde und einem Safety in der Zweiten.

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

The BUS Offline




Beiträge: 1.467

06.10.2007 11:38
#24 RE: Sollen sich die Broncos nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten

Hatte es bereits in einen früheren Beitrag in diesem Forum angedeutet. Shanahan ist kein schlechter Trainer aber manchmal muß man vielleicht von sich aus mal ne Auszeit nehmen. Cowher wird immer angeführt. Sicher ist man mit Ihm durch dick und dünn gegangen aber nach der miserabelen letzten Saison hat er sich ein Auszeit genommen ( ich bin fest davon überzeugt dass er nach 2-3 Jahren zurückkommt!) - sich um die Familie kümmern und auch Abstand gewinnen. Manchmal kann man in so einer Zeit auch neue Ideen und Karft schöpfen um dann durch zu starten. Vielleicht brauchen sowohl Shanahan als auch die Broncos eine Auszeit voneinander - eine lange Zusammenarbeit kann auch zu einen Trott werden in dem es kaum neue Impulse gibt und wie gesagt seit Elway ging der Trent eher aubwärts und ich glaube dass dieser auch nicht so schnell gestoppt wird.
Manchmal kehren neue besen eben besser.
Zu wünschen wäre es den Broncos dass es bald wieder aufwärts geht - denn sie gehören doch zu den sympatischen teams!!!

Nassi ( Gast )
Beiträge:

06.10.2007 17:51
#25 RE: Sollen sich die Broncos nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten

Zitat von The BUS
Hatte es bereits in einen früheren Beitrag in diesem Forum angedeutet. Shanahan ist kein schlechter Trainer aber manchmal muß man vielleicht von sich aus mal ne Auszeit nehmen. Cowher wird immer angeführt. Sicher ist man mit Ihm durch dick und dünn gegangen aber nach der miserabelen letzten Saison hat er sich ein Auszeit genommen ( ich bin fest davon überzeugt dass er nach 2-3 Jahren zurückkommt!) - sich um die Familie kümmern und auch Abstand gewinnen. Manchmal kann man in so einer Zeit auch neue Ideen und Karft schöpfen um dann durch zu starten. Vielleicht brauchen sowohl Shanahan als auch die Broncos eine Auszeit voneinander - eine lange Zusammenarbeit kann auch zu einen Trott werden in dem es kaum neue Impulse gibt und wie gesagt seit Elway ging der Trent eher aubwärts und ich glaube dass dieser auch nicht so schnell gestoppt wird.
Manchmal kehren neue besen eben besser.
Zu wünschen wäre es den Broncos dass es bald wieder aufwärts geht - denn sie gehören doch zu den sympatischen teams!!!




Volle Zustimmung zu deinen Ausführungen Bus!!!!!!

Buffalo Offline




Beiträge: 937

08.10.2007 21:29
#26 RE: Sollen sich die Broncos nach der Saison von Mike Shanahan trennen? Antworten

War ja doch knapper als erwartet, stellt sich die Frage, wieso nach der Saison?.

Andreas

Seiten 1 | 2
 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor
Datenschutz