Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 4 Antworten
und wurde 314 mal aufgerufen
 N F L
packman Offline




Beiträge: 275

19.03.2013 21:21
Option-Football antworten

Hallo Footballgemeinde,

im Moment ist ja sozusagen "tote Hose" in Sachen
Spiele.
Free Agency u. Draft sind natürlich auch sehr interessant.
Was mich aber letzte Saison vor allem interessiert und
beschäftigt hat war die Zunahme an Spielzügen aus der
Kiste Option-Football.
Sehr interessant was Tomlin und Pagano dazu sagen.
Was meint oder denkt Ihr?
Hat der Option-Football Zukunft?
Ist das ganze nur ein Strohfeuer (Wild-Cat-Sparano)
auf das sich nächste Saison die Defense dementsprechend
eingestellt hat?
Ist das ganze vor allem für die QB zu riskant? (RGIII)
Bleiben uns solche Spielzüge als "Specials" für einen
kleinen Teil der Spielzüge erhalten oder wird das evtl.
einen größeren Raum einnehmen können?

packman
(mit besten Grüßen und der Hoffnung auf eine kommende Saison
die wir in gewohnter Weise per TV mitverfolgen können)

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

20.03.2013 10:15
#2 RE: Option-Football antworten

wird die option bestand haben?
keine ahnung, aber man sollte sich ja immer alle optionen offenhalten.
was mich mehr interessiert ist, ob die schwachsinnige neue regel für die running backs eingeführt wird.
langsam aber sicher wird mir immer klarer, daß mir espn gar nicht mehr fehlen wird, wenn die die liga immer mehr auf schmusesport trimmen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

Boofighter Offline



Beiträge: 382

20.03.2013 18:54
#3 RE: Option-Football antworten

Man muss zwischen der Option und der Pistol Formation unterscheiden. So wie die 49ers die Pistol nutzen, das wird sicher in der Liga bleiben. Es ist eine bessere Version aus der Shoutgun Formation zulaufen.
Die Option wie sie RG3 nutzt, wird sicherlich weniger werden, weil der QB einfach zuviele Hits einsteckt

Ich finde die neue Regel übrigens gut und sie ist jez ja auch eine beschlossene Sache

MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

22.03.2013 15:00
#4 RE: Option-Football antworten

Ich stimme Boofighter in allen drei Punkte zu:

Die Pistol wird eher bestehen bleiben, als die Read-Option, wobei beide ihren Platz in der NFL haben werden; eher, als die Wildcat. Letztere bringt einen nicht-primären Werfer in die Situation, zur Not auch passen zu müssen. Da ist die Read-Option solider, weil der QB sowieso werfen, aber auch heutzutage mehr und mehr selbst - wie ein RB/WR aus der Wildcat - laufen kann. Aus den College Rängen kommen immer mehr solche Dual-Threats in die NFL. Alleine deswegen werden sich Coaches damit auseinandersetzen müssen, um das Talent ihrers Spielmachers zu maximieren. Kaepernick zeigt ja, dass man "schonend" laufen kann, wohingegen RGIII a) bessere Play-Designs von den Shanahans bekommen muss, und b) er unabhängig davon schlauer/besser/sicherer laufen muss. Dann überwiegt der Vorteil das Risiko der Verletzung. Die Read-Option ist an sich ziemlich gut designed, da sie letztlich automatisch zu einer Überzahl der Blocker/Läufer gegenüber der Verteidigung führt, weil ein DE immer - wenn es denn klappt - aus dem Spielfeld, in welches die Richtung des Spielzugs verläuft, rausgeoptioned/neutralisiert wird, hier ein Blocker nicht mehr nötig ist und dieser dann auf Level 2 des Spielzugs zu einer Überzahl an OL führt. Wenn man dann einen Kaepernick hat, der sich nicht so in die Bresche wirft, wie RGIII, nimmt der Spielmacher auch keinen Schaden. Das die Read-Option gegen diszipliniertere Verteidigungen auch - wie jede andere Angriffsphilosophie - ihre Schwierigkeiten bekommen kann, steht außer Frage. Auf den richtigen Moment während einer Angriffserie kommt es an, genauso wie ein z.B. ein gutes Laufspiel die Play-Action erst erfolgreich macht. Das Gesamtkonzept ist wichtig. Deswegen... nach meinem gegenwärtigen Verständnis würde ich behaupten, dass die Read-Option kein Gimmick ist. Die Wildcat ist da eher Firlefanz.

Zu der neuen Regel für RB:
Das gilt doch nur außerhalb der Tackle-Box, oder? Mal unabhängig davon sehe ich in der Theorie kein Problem. Mal abwarten. Ist ja nicht so, dass nicht wirksame Regeln nicht auch wieder revidiert werden könnten. Das aber ein RB nicht wie ein Rammbock à la Trent Richardson mit dem Helm voraus in die Brust einens Verteidigers laufen muss, klingt nachvollziehbar. Klar neigt man auch den Kopf, wenn man sich mit der Schulter regelkonform schützen will. Aber so wie ich das sehe, sollen nur frontale Helmstöße vermieden werden. Wie dem auch sei... abwarten!

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

25.03.2013 08:59
#5 RE: Option-Football antworten

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

«« Verträge
 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor