Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 14 Antworten
und wurde 550 mal aufgerufen
 N F L
Boofighter Offline



Beiträge: 382

06.11.2012 20:39
Coaches auf dem HotSeat antworten

Ich dachte wir haben noch keinen Eintrag über die trainersituation in der NFL und dahcte mir, wir könnten hier im verlauf der Saison über die Zukunft einiger Trainer diskussieren.

Dann fang ich doch direkt mal mit Andy Reid an. Der Stuhl ist schon verbrannt und ich glaube nur noch ein Superbowlwunder kann ihn retten. Die Leistungen sind so unglaublich schlecht und eigentlich noch schlimmer als letztes Jahr. Ich hoffe, dass sich da zur nächsten Saison endlich mal was tut.

Andere mögliche Unruheherde sind zur Zeit Dallas, San Diego, Tennesee, kansas, Buffulo, Jets, Cleveland, Carolina, Saints :) ne menge los, also ran an den feind

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

07.11.2012 07:56
#2 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

in keiner saison, die ich bisher erlebt habe, gab es so viele schlechte teams, wie in dieser.
noch nie standen so viele trainerstühle in flammen, wie in dieser.
wenn die alle ausgetauscht werden sollen, wo sollen die neuen leute herkommen?
aber ausgetauscht werden müssen die, die du genannt hast.
außer new orleans. hier ist ja nur ein interimtrainer im amt. da wird wohl payton wieder zurückkommen, nach seiner suspendierung, auch wenn er sich nach der saison ein neues team aussuchen darf.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

Evgeni ( gelöscht )
Beiträge:

07.11.2012 09:10
#3 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

Der Erfolg einer Mannschaft hängt nicht nur von einer Person ab. Wenn die Mannschaft gewinnt, dann nur weil auch alle anderen Trainer (Def. Trainer, Off. Trainer, etc.) ihre Arbeit gemacht haben und die Spieler optimal auf das Spiel eingestellt haben. Der Erfolg der Mannschaft hängt auch vom Spieler ab. Hat der Spieler kein Bock die Anweisungen des Trainer zu befolgen, dann gibt der Spieler nicht sein Bestes.
Natürlich musss der Trainer auch ein besonderer Charakter sein, der das Spiel auswendig kennt und die Spieler optimal auf das Spiel vorbereiten kann.
Andy Reid hat es in Philly, einer Millionen Stadt, die die unerbitterlichsten Fans hat, ziehmlich schwer. Andy Reid hat auch in der letzten Zeit viel durchgemacht und bei solch einem Druck, die das Management und die Fans auf ihn ausüben, ist es sehr schwer Erfolg zu haben.
Er sollte gehen und wir können dann ja sehen ob ein anderer Trainer es besser kann. Ich vermute nicht. Würde ein Belichick die Eagles besser machen? Passt er in diese Stadt? Man weiß es nicht. Ich vermute nicht, denn er fühlt sich im Abseits der Medien (Foxborough) doch am wohlsten. In einer Millionenstadt sieht das ganz anders aus.

Boofighter Offline



Beiträge: 382

07.11.2012 11:13
#4 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

Also speziell Reid wirkt die letzten 2 Jahre extrem unvorbereitet. Die Def spielt die meiste Zeit relativ planlos und die Off ist wirklich eine Schande mit solchen Spielern. Dazu kommt, dass er den Pass immer dem Lauf vorzieht, obwohl McCoy sicherlich einer der besten RB der liga ist und Vick hinter dieser OLine wirklich kaum eine CHance hat.....
Das das Team keine Geeigneten Ersatzleute hat, fällt auch auf ihn zurück, da er der Draftchef ist.
Zum schlechten Gameplan kommen ja auch noch die ganzen Strafen und Turnover, sie sicherlich auch auf schlechtes Coaching oder Training zurückzuführen sind. Das war in den Anfangsjahren unter Reid und McNabb deutlich besser. Woran es liegt lässt sich schwer sagen, aber nur der Druck kann es kaum sein. Der war in Philly schon immer groß und verändert sich kaum.
Das er Probleme in der Familie hat verstehe ich auch, aber dann muss man halt den Schlussstrich ziehen und sich um sein Privatleben kümmern. Wenn er sich zutraut ein NFL Taem zu Coachen, darf das keine Entschuldigung sein. So waren das 2 verschenkte Jahre in Philly und der "Umbruch" wird nach der SAison erfolgen.

Wie sich Norv Turner in SD halten kann, ist mir völlig schleierhaft. Aber die anzahl der richtig schlechten Teams ist wirklich bemerkenswert dieses Jahr :)

Jürgen Offline

Indian Chief


Beiträge: 3.648

07.11.2012 13:12
#5 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

Zu Andy Reid:
Meines Wissens endet der Vertrag am Saisonende und ohne PO-Teilnahme wars das dann wohl. Seine Entscheidung Mickey Dogslaughter zum bestbezahlten QB in der Geschichte der NFL zu machen dürfte auch als großes Kino in die Ligageschichte eingehen. Spannende Frage schon jetzt, wer signed Michael für die neue Saison als Backup, denn Starterqualitäten für ein Play-Off Team sehe ich mittlerweile nicht mehr. Höre ich da aber doch ein einsames Rufen "hier, hier, hier" aus der Gruft? Al, bist du es?

Zu Norv Turner:
Dave & ich rätseln seit Jahren, warum er sich immer noch hält. Mein Verdacht ist, die anderen Teams zahlen dem Spanos (aka Owner der Bolts) ne Riesensumme pro Jahr nur um nicht selbst in Versuchung zu kommen aus lauter Verzweifelung Norv einen Vertrag zu geben.

zu dem Jets Ryan:
Genau so ein aufgeblasener Wicht wie sein Vater. Muss irgendwie erblich sein.

zu Jason Garret:
Wenn da Boyzz weiter erfolglos bleiben wollen unbedingt weiterbeschäftigen und Romo muss unter allen Umständen erster QB bleiben.

Wer mir persönlich in den ganzen Aufzählungen fehlt ist ein gewisser Shanny:

Im dritten Jahr und schon wieder riecht es nach 6-10 oder 7-9. Rebuilding from the scratch stell ich mir irgendwie anders vor. War ja schon bei der Verpflichtung skeptisch aber bei den Skins hab ich immer ungern Recht wenn es um die negativen Dinge geht.

Nebenbei, Dave hat Recht, das Produkt Football ist mittlerweile lausig und manche Spiele erinnern an Collgebegegnungen, wenn Alabama auf New Mexico State träfe oder man hat gleich zwei schwache Teams am Set und darf sich an Upps der Pannenshow erfreuen oder auch nicht.

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

07.11.2012 15:02
#6 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

aber woran liegts jürgen?
sind die jungs satt?
gucken die jeden morgen auf ihren kontostand und denken sich: "passt, was will ich mehr?" und strengen sich nicht mehr an?
paradebeispiel cy2k von den titans.
seitdem der seinen megavertrag hat, tut der ja nichts mehr.
oder dieser schwarze qb von den raiders, der von anfang an nie etwas getan hat, weil er schon für die unterschrift über 30 millionen dollar aufs konto bekam.
die paar dollar könnten einem schon für ein angenehmes leben reichen. warum noch weiter antsrengen?
die spieler, die stolz darauf sind, gute leistungen zu bringen werden weniger. die raffzähne, die nur an den schotter wollen, werden mehr.
die NFL wird dadurch auf die dauer ärmer.
wenn ich schon kaum noch bock habe, die spiele zu gucken, was soll dann werden?
ich hab doch sonst überhaupt gar nichts, keine familie, keine anderen hobbys, außer comics, tv-serien, musik, lesen usw., kein leben und zeit bis zum abwinken. aber wenn die spiele weiter so schlecht bleiben, werde sogar ich zum nur noch gelegenheitsgucker.
das sagt doch schon eine menge.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

habanero Offline




Beiträge: 170

07.11.2012 16:47
#7 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

Ich gehe jede Wette ein, falls die Cowboys Garrett (und hoffentlich auch Ryan!!!) feuern, ziehen sie sich danach so ne Granate wie Reid oder Turner an Land...das wäre so typisch und hätte wahrscheinlich sogar zur Folge, dass man sich Garrett unter Umständen zurück wünschen könnte...was ne Horrorvorstellung

----------------------------------------------------

"Football is not a contact sport - dancing is a contact sport - football is a collission sport"

Vince Lombardi

Jürgen Offline

Indian Chief


Beiträge: 3.648

07.11.2012 21:58
#8 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

Zitat von winfootball im Beitrag #6
aber woran liegts jürgen?
sind die jungs satt?
gucken die jeden morgen auf ihren kontostand und denken sich: "passt, was will ich mehr?" und strengen sich nicht mehr an?
paradebeispiel cy2k von den titans.
seitdem der seinen megavertrag hat, tut der ja nichts mehr.
oder dieser schwarze qb von den raiders, der von anfang an nie etwas getan hat, weil er schon für die unterschrift über 30 millionen dollar aufs konto bekam.
die paar dollar könnten einem schon für ein angenehmes leben reichen. warum noch weiter antsrengen?


Genau das dürfte es bei einer zu großen Anzahl der Spieler sein. Erinnere dich an Fat Albert, teuerster D aller Zeiten, jetzt Dez Bryant und und und. Sobald manche Leute irgendwo einen Rentenvertrag unterschrieben haben, wars das. Will ja jetzt nicht die Farbkarte spielen, aber nehme ich das jetzt falsch wahr oder kommen diese Jungs eher aus der Afro-Ecke und dann eher wieder amerikanisches Prekariat? Haste nämlich bei der Mittelschicht kaum.

Zitat
die spieler, die stolz darauf sind, gute leistungen zu bringen werden weniger. die raffzähne, die nur an den schotter wollen, werden mehr.
die NFL wird dadurch auf die dauer ärmer.



Der Prozess läuft aber seit Jahren. Leider

Zitat
wenn ich schon kaum noch bock habe, die spiele zu gucken, was soll dann werden?
ich hab doch sonst überhaupt gar nichts, keine familie, keine anderen hobbys, außer comics, tv-serien, musik, lesen usw., kein leben und zeit bis zum abwinken. aber wenn die spiele weiter so schlecht bleiben, werde sogar ich zum nur noch gelegenheitsgucker.
das sagt doch schon eine menge.



Könnte jetzt ja raten, werde FC-Fan, aber der Tipp reißt einen ja noch weiter runter. Überlege wirklich mir den FC vorläufig im TV nicht mehr anzutun. Total verschwendete Zeit. Wenn die Jungs gegen die Zebras von der Wedau wieder nix reißen, kann man die Saison endgültig abhaken.

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

08.11.2012 08:09
#9 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

klar,
und spieler, die satt sind und nicht mehr arbeiten wollen, können die trainer auch nicht erreichen.
da sind selbst die guten trainer zum scheitern verpflichtet.
deshalb sitzen ja jetzt so viele auf dem feuerstuhl.
und beim FC weißt du ja, daß ich da kein spiel verpasse. für mich sind diese spiele ein kleines licht in der dunkelheit.
aber bayern gefällt mir momentan ganz gut. da seh ich momentan ab und zu mal rein.
barca hat mich gestern sehr enttäuscht und beim 2:0 der schotten, hab ich angefangen denen den sieg zu gönnen.
moment mal... red ich hier über fußball?
bäh!

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

Evgeni ( gelöscht )
Beiträge:

08.11.2012 12:07
#10 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

Also diesen Sonntag spielern zwei gute Mannschaften gegen einander, bei denen die Spieler ihr Bestes geben auch mit viel Kohle auf dem Bankkonto.
Ich meine natürlich Bears vs. Texans!

Waren die Spiele in den vergangenden Saisons wirklich besser?
Jetzt haben wir doch so viele gute QB's und Rb's in der Liga, dass die Spiele automatisch gut sind oder nicht?
Oder was meint ihr mit "schlecht geworden"? Wird jetzt nicht mehr so hart getackeld/ gesacked, wie damals?
Das liegt aber nicht an den Spielern, sondern an den neuen Regeln.


Zurück zu den Trainern:
Payton soll evtl. neuer Coach in Dallas werden, aber erst nächste Saison.
Für Big D wäre das eine super Sache, aber da hätte er keinen so guten QB, so wie er es bei den Saints hätte. Oder bei den Eagles. Dort hätte ich Sean Payton gesehn und wie er den Eagles wieder das Gewinnen beibringt. Weiß aber nicht, ob er in Philly willkommen ist, da er mal bei den Giants gecoached hat.

Die Redskins verlieren ja jedes Heimspiel. Neuer Coach muss her.
Nurv Turner sollte ersetzt werden, aber gegen wen? Egal wer, es kann nur besser werden.

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

09.11.2012 09:23
#11 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

Waren die Spiele früher wirklich besser?
JA!!!
Und das sage ich nicht mit der Verklärtheit, mit der man sagt, daß früher alles besser war.
Nehmen wir ein aktuelles Beispiel aus dieser Nacht. Dieses Beispiel ist der Grund, warum ich jetzt schon hier antworte, und mir nicht gerade die zweite Halbzeit des Spiels ansehe, das mich nur noch einen Schieß interessiert.
Andrew Luck wirft eine Pass, der von einem Verteidiger abgefangen wird. Doch ein anderer Verteidiger BERÜHRT Luck mit seinem Helm am Helm.
BERÜHRT!!!
Da war nichts, aber auch gar nichts, was bösartig, hart, oder unfair war.
Was passiert?
Der Schiedsrichter gibt eine Strafe wegen überharten Spiels und der Interception ist egalisiert.
Über so einen Angriff hätte man noch vor zwei, drei Jahren nicht ein Wort verloren.
das hat mit NFL Football nichts mehr zu tun.
das verdirbt mir die Freude am Spiel.
Von der NFL erwarte ich, das Blut der Herren Millionäre zu sehen und ihre Knochen Knacken zu hören. Deshalb bin ich Footballfan und sehe mir ab und zu sogar mal Skirennen an.
OK, etwas überspitzt, aber ich hätte wohl tatsächlich eine Dauerkarte fürs Coloseum, wenn es noch Gladiatorenkämpfe gäbe.
Nein, früher war nicht alles besser, aber die NFL schon.
Nicht umsonst sagte Troy Aikman erst vor Kurzem, daß er heute noch spielen könnte, wenn es diese übertriebenen Schutzregeln schon zu seiner Zeit gegeben hätte.
Das sagt dann ja wohl alles.
Und ja, von den Texans und den Bears erwarte ich einen Kampf bis aufs Blut, den die Schiedsrichter aber wohl nicht zulassen werden.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

Evgeni ( gelöscht )
Beiträge:

09.11.2012 10:55
#12 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

ah, ich weiß nicht. mir ist die Gesundheit dann doch lieber. Klar ist dass scheiße, dass die schiris jetzt viel zu viel pfeiffen, aber für die gesundheits der spieler ist es besser.
Ist ja nicht so, dass man den QB gar nicht tackeln kann, sondern nur, wenn der das Ei in der Hand hat. Wenn der Ball die Hand verlässt, ist ein Kontackt nicht mehr möglich und das find ich gut. Auch wenn es ein berühren von Helm-zu-Helm ist. Und der Kopf ist sowieso das Wichtigste von einem Spieler.
Ist es möglich das play, was du beschrieben hast, zu challangen, wenn man sich sicher ist, dass die Helme, der beiden Spieler nicht berüht haben? Denke nicht oder?

Aber eines gebe ich dir recht, dass die Spieler früher brutaler waren und dadurch zugleich unterhaltsammer, aber das heißt nicht, dass die Spieler heutzutage schlecht geworden sind. Die arbeiten weiter hart in ihrem Spiel, ihrer Physis und Mentalität.

Schade, dass man sich einzelne Spiele nicht bestellen kann.

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

09.11.2012 10:58
#13 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

nein, eine solche schiedsrichterentscheidung kann man nicht per video überprüfen lassen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

09.11.2012 12:02
#14 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

Reid wird sicher fliegen, Crennel wird sicher fliegen, Turner wird sicher fliegen, Munchak wird sicher fliegen.

Garrett fliegt dann, wenn Sean Payton Interesse an den Boys zeigt.

Shurmur fliegt dann, wenn der neue Browns-Besitzer neben dem GM auch den Coach wechseln will.

Ryan fliegt dann, wenn sich die Jets nicht in der zweiten Saisonhälfte zusammen reißen.

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

Boofighter Offline



Beiträge: 382

09.11.2012 14:52
#15 RE: Coaches auf dem HotSeat antworten

wie wäre es denn wenn die spieler endlich mal lernen würden den Körper zu tackeln? Kann ja nicht so schwer sein den Kopf runterzunehmen oder nicht nach vorne abzuspringen.

Die Anzahl der Kopftreffen hat auf jeden Fall schon mal abgenommen.
http://www.youtube.com/watch?v=Y5S7VZhD2LA&feature=related
wer sich das video anguckt und den armen J.Lewis anschaut versteht auch die Anzahl der Flaggen und nimmt sie in Kauf. Das da einige zuviel fliegen ist klar, aber die Schiris und Spieler gewöhnen sich langsam daran. Man sollte der NFL und Godell zugestehen, dass sie die schlimmste aller Verletzungen angehen und nicht wie andere Sportarten verschweigen

edit: noch ein weiterer Link zum Thema http://www.youtube.com/watch?v=ZBvf2zckLW0&feature=related

Week 8 »»
 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor