Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 40 Antworten
und wurde 1.594 mal aufgerufen
 N F L
Seiten 1 | 2 | 3
Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

01.08.2012 10:03
#31 RE: Countdown Antworten

Zitat
Naja Monti,bei einer Sache solltest du lieber nur noch in der Vergangenheit schwelgen


Von wegen.
Jetzt läuft die Vorbereitung im schwedischen Survival-Camp und dann rollen wir die Liga von hinten auf ...

__________
Sapere aude!

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

01.08.2012 10:42
#32 RE: Countdown Antworten

Zitat von MileHighGunslinger im Beitrag #30
Mag sein, mag nicht so sein.

Die Besitzer sowie die Spielergewerkschaft wissen ganz genau - wie jede andere öffentliche Institution im Blick der Medien im 21. Jahrhundert -, wie man gewisse Eindrücke und Bilder kreiert, um für seine Zwecke die öffentliche Meinung zu nutzen.

Mal ganz abgesehen davon, wer dem Commissioner durch die Vertragsinhalte und die passende Unterschrift unter die Dokumente des neuen CBA alleinige Entscheidungs- und Disziplinierungsrechte zugesteht, ist selbst dran Schuld.

Witzig ist die Karikatur trotzdem.

Ja, da hat Goodell seine Spieler genau so über den Tisch gezogen, wie Goldman-Sucks das Merkel bei den ESM Verträgen.
Nur, daß die Idiotie unserer Bundeskanzlerinnendarstellerin uns , unsere Kinder, unsere Enkel, unsere Urenkel bis ins 12. Glied alle in die finanzielle Knechtschaft der Banken treibt.
Wie sehr muss man Deutschland hassen, um solch einen Vertrag gegen das eigene Volk zu unterschreiben?
Da haben die hochbezahlten NFL Spieler klar das kleinere Problem.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

01.08.2012 12:14
#33 RE: Countdown Antworten

Win, wie würdest du die momentane Krise lösen?

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

01.08.2012 14:10
#34 RE: Countdown Antworten

Zitat von MileHighGunslinger im Beitrag #33
Win, wie würdest du die momentane Krise lösen?

gar nicht.
ich bin kein experte, bekomme keine 350.000 euro für meinen job und habe von geld eh keine ahnung.
ich würde aber nicht immer nur auf die verbrecher hören, die mir von goldman-sucks zur seite gestellt werden, sondern auch mal auf die proffessoren, die damals schon in einem aufrüttelnden video vor der einführung der pleitewährung euro gewarnt haben, wie hankel, henkel, usw.
für mich war damals schon klar, nachdem ich das video gesehen hatte, daß diese showwährung völliger quatsch wird.
desweiteren würde ich griechenland sofort auffordern, aus der eurozone auszutreten und italien, portugal, spanien und irland drängen, auch auszutreten.
natürlich würde ich auch banken pleitegehen lassen. freie marktwirtschaft fordern, und im fall einer pleite auf sozialismus setzen ist doch das bekloppteste, das man sich vorstellen kann.
weiterhin würde ich das geld, das dein vater, jürgen und all die anderen hier, an steuern abführen für das land nutzen, in dem sie steuern zahlen.
für jeden cent, den ich mehr an rente bekommen soll, wird der finanzielle untergang deutschlands beschworen, aber wenn irgendsoein völlig unterbelichteter bankdirektor mal wieder 30 milliarden fordert, weil er mist gebaut hat, hat er das geld noch bevor er den hörer auflegt.
dann würde ich eine saftige transaktionssteuer einführen und wetten auf kursschwankungen verbieten. wer wetten will, kann das jederzeit mit seinem privaten geld bei bet an win, aber nicht mit dem geld der allgemeinheit, wenn im fall eines gewinns der gewinn einbehalten wird, und im fall eines verlusts der steuerzahler zahlt. natürlich wäre das ein alleingang, aber einer muss ja den anfang machen. die deutschen sind doch sonst auch bei jedem schwachsinn sofort bereit, alleingänge zu starten, sei es bei der lüge der globalen erwärmung oder so einem quatsch wie mülltrennung.
man müsste den deutschen irgendwie erklären, daß die rettung der eurozone mit schuld an der globalen erwärmung ist, dann würden sich sofort lichterketten bilden.
als normaler, unwissender bürger, der ich bin, würde ich jeden tag protestieren, wenn ich kinder hätte, egal ob sie 8, 18 oder 28 wären, denn sie, und deren kindeskinder werden für den schwachsinn, der heute passiert noch bluten müssen. rente ab 70 ist ein völlig realistisches szenario.
da ich, wenn ich kinder hätte, mich für diese verantwortlich fühlen würde, wäre ich bei jedem protest dabei, aber der deutsche protestiert ja nicht, wenn es um sein geld geht, sondern nur, wenn ein deutscher einen ausländer vor die bahn geschubst hat, sichere atomkraftwerke abgeschaltet werden sollen, der klimawandel verhindert werden soll (wobei ich nicht weiß, wie man die sonne, die alleine dafür verantwortlich wäre undf nicht das CO2, damit beeindrucken soll), oder eine biotonne abgebaut werden soll.
aber wie gesagt, ich bin kein experte und bekomme auch keine unsummen für einen job, in dem ich mir darüber gedanken machen sollte.
ich weiß nur, daß man dann sagt, etwas sei alternativlos, wenn man zu blöd oder zu faul ist, sich etwas anderes einfallen zu lassen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

01.08.2012 15:00
#35 RE: Countdown Antworten

Das ist mal eine Ausführung. Niemand weiß, wie weiter zu verfahren ist. Und das führt zu Hilflosigkeit.

Ich weiß nur, dass wie bei allem im Leben der Euro und das Projekt Europa seine guten wie schlechten Seiten hat. Die Deutsche Wirtschaft mit ihrer Industrie- und Exportlastigkeit hat vom gemeinsamen Binnenmarkt profitiert, wie kein anderes Land. China könnte zwar Aufträge aus Europa auffangen, falls die Zone auseinanderbricht, aber die automatisch aufzuwertende Mark würde die deutsche Wirtschaft krüppeln. Der Euro hält deutsche Produkte im Preis trotz des, bedingt durch die hohe Qualität, eigentlich höher anfallenden Werts "künstlich" niedrig. Und wir können diese ohne jegliche tarifären oder nicht-tarifären Handelshemmnisse innerhalb Europas handeln, weil wir eben gerade in Europe einen Freihandel haben.

Problem war und ist, dass es mit der in den USA durch exzessive Deregulierung und Spekulation verursachten Rezession zu Verwerfungen epischen Ausmaßes kam, die Europa als Ganzes betreffen. Was viele vergessen ist: Die Eurokrise wurde erst zu einer Staatsschuldenkrise, als Banken angeblich too big to fail waren. Von all den angeblichen Pleiteländern hatte nur Griechenland vor der Krise einen schlechten Haushalt. Alle anderen, wie Spanien und Italien, standen relativ gut da. Dann kamen die Bail Outs und "Nervösität" an den Finanzmärkte, die seit jeher anhält. Und internationale Verflechtungen, die Wirtschaftsprobleme am Ende der Welt auch die unsere sein lassen. Das ist die Globalisierung der schlechten Fassung. Letztlich ist all das der Grund für die Euro-Krise, die an sich bis zur Bankenkrise keine war. Insofern stimme ich dir mit der Forderung nach Finanztransaktionsteuern und einer stärkeren Anbindung des Finanzsektors an die Realwirtschaft zu.

Vielleicht stellt sich aber auch in ein, zwei Jahrzehnten heraus, dass neben einer monetären Union auch eine fiskale und politische Union sinnvoll ist. Who knows? Wirtschaft und Politik ist vom Menschen erschaffen, kann daher auch durch letzteren so gestaltet werden, dass Systeme, die heute noch aktuell sind, morgen zusammenfallen.

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

02.08.2012 09:39
#36 RE: Countdown Antworten

das stimmt so auch nicht.
letztes Jahr meldete sich die Vereinigung der Familienunternehmen und haben die Aussage, daß Deutschland am Meisten vom Euro profitiert hat, in das Reich der Mythen verwiesen. Vielmehr ist der Export in nicht Euroländer gestiegen, während er in die Eurozone gesunken ist.
Du findest den Brief hier im Forum unter SONSTIGES und dort unter BERLINER ERKLÄRUNG. und ich glaube, daß dort selber Betroffene reden, die wissen, wovon sie reden.
Das ist also eine glatte Lüge, wie auch der angebliche Fachkräftemangel, globale Erwärmung, daß wir von Zuwanderern aus anderen Kulturen profiteren, und was es noch mehr an Schwachsinn gibt, den man uns versucht einzureden.
Allerdings muss ich noch einen Fehler korrigieren. Henkel gehörte nicht zu den Wirtschaftsexperten, die vor der Euroeinführung gewarnt haben. Vielmehr war er zunächst ein glühender Fan dieser Operettenwährung. Erst nach und nach hat er gemerkt, was für ein Desaster der Euro ist und wurde dann zum erklärten Gegner.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

02.08.2012 15:16
#37 RE: Countdown Antworten

Zeit die Erklärung zu lesen habe ich momentan nicht, aber ich werde mir es demnächst mal angucken.

Ich versuche hier nicht, irgendwelche Ideen und Konzepte zu verteidigen, weil ich mich entweder in den Kram noch einlesen muss bzw. es vielleicht auch nie machen werde. In einer ausdifferenzierten Gesellschaft ist man irgendwo auf Experten angewiesen. Denn zum Universalgenius bringt es in der Moderne keiner mehr.

"Das [d. Wirtschaft profitiert vom Euro] ist also eine glatte Lüge, wie auch der angebliche Fachkräftemangel, globale Erwärmung, daß wir von Zuwanderern aus anderen Kulturen profiteren, und was es noch mehr an Schwachsinn gibt, den man uns versucht einzureden."


Schwer zu glauben, da jede Seite ihre eigenen Interessen so gut es geht durchsetzen will, letztlich die goldene Mitte - wo auch immer sie liegen mag - der richtige Weg ist. Sprich- auch die Vereinigung der Familienunternehmen betreibt Lobbyarbeit und Interessenpolitik. D.h. nicht, dass die Aussagen in der Berliner Erklärung nicht stimmen mögen. Doch schwarz-weiß Argumentation ist meistens fehl am Platz. Nur weil eine Behauptung von "oben" kommt, ist sie nicht von vornherein darauf ausgelegt, dem angeblich ach so doofen Normalbürger etwas vorzugaukeln. Für das Problem des Fachkräftemangel gibt es nachvollziehbare Argumente auf beiden Seiten, für die anthropogene Erderwärmung ebenfalls. Das die Erde um die Sonne eiert, mal näher oder mal weiter entfernt ist, Temperaturschwankungen immer vorhanden waren, vieles Öko-Spinnerei ist, heißt noch lange nicht, dass 7 Milliarden Menschen, Industrie und Massentierhaltung nicht ihren negativen Abdruck auf der Erde hinterlassen. Und solange Zuwanderer produktiv sind und sich integrieren wollen, profitiert Deutschland natürlich von denen. Warum auch nicht? Man muss sich immer fragen, welche Seite Interesse daran haben könnte, dass wir eine Aussage genau so und nicht anders auffassen. Dann merkt man schnell, dass die Euroskeptiker, Anti-Al Gores etc. auch nur ihre eigenen Interessen fördern wollen.

Das DIE lügen oder JENE falsch liegen, ist seltenst der Fall. Fakten gibt es oft für beide Seiten. Vor ein paar Jahren hätte ich so moderates, fast schon gutmenschenliches, Gelaber ausgelacht. Doch mittlerweile sehe ich das anders. Gerade in Sachen Politik, wo Ideologie verbreitet ist und der Mensch im allgemeinen fehlbar und rein subjektiv argumentiert. Meist haben die einen nur ein wenig mehr recht, als die anderen. Und so lange man als einzelner Bürger nicht genug über eine Materie weiß, sollte man ein Urteil vermeiden, vor allem wenn es in absoluten Bahnen verläuft. Ich bin zwar mit meinen mickrigen 23 Jahren noch am Anfang des Stadiums Erwachsensein, doch gerade letzteres hat man trotzdem schon längst erkannt.

Trotzdem, dein Verweis auf die Berliner Erklärung kommt durchaus gelegen. Könnte es meinem Professor mal unter Umständen unter die Nase halten.

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

02.08.2012 15:43
#38 RE: Countdown Antworten

ein footballforum ist auch nicht der geeignete ort, um über die unerträgliche last des seins zu philosophieren.
nur ein tipp noch, falls du ihn noch nicht kennst.
woran merkst du, daß ein politiker lügt?
er bewegt die lippen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

MileHighGunslinger Offline




Beiträge: 516

02.08.2012 15:47
#39 RE: Countdown Antworten

Tja, die notwendigen Übel

-Gunslinger

- - - - -
FF 2016: Team Castellum Bruninvels
- - - - -

Evgeni ( gelöscht )
Beiträge:

02.08.2012 21:20
#40 RE: Countdown Antworten

Hallo, ich will ja euch nicht bei der Politik unterbrechen, aber ich will mal anmerken, dass genau in einer Woche die Preseason beginnt, für die Bears jedenfalls.
Spielen ja gleich zuhause gegen die Broncos.
Habe ja schon gemerkt, dass es hier ein großer Denver Fan angemeldet ist.
Bin auf jedenfall auf die Preseason gespannt und auf die neuen Spieler, wie Marshall, Bush.
Und natürlich auf Payton Manning, in wie weit er die Verletzung überstanden hat.

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

03.08.2012 08:40
#41 RE: Countdown Antworten

Hast Recht,
in Football we trust.
Am Sonntag geht es schon für Arizona und new Orleans los.
180 Mann, die um Kaderplätze kämpfen. Mögen die Spiele beginnen.

-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de
und natürlich bin ich auch bei Twitter: https://twitter.com/winfootball

Seiten 1 | 2 | 3
 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor