Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Das Forum von WWW.WIN-FOOTBALL.DE
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 34 Antworten
und wurde 1.903 mal aufgerufen
 N F L
Seiten 1 | 2 | 3
winfootball Offline




Beiträge: 4.219

10.03.2006 09:28
#16 RE: Vergleich (-) / Anregung (+) antworten

also wenn etwas langweilig ist, dann ligen ohne auf- und abstieg.
da bleibt es an zwei enden spannend und ich kann alle zwei jahre feiern, wenn der fc mal wieder absteigt.
allerdings sollten die fußballer wirklich mal drüber nachdenken, ob ein ewiger meister bayern wirklich so prickelnd ist.
fußballbundesliga ist doch, wenn 18 mannschaften ein jahr spielen und bayern wird meister.
gähn!
allerdings, und das habe ich grade im fwm thread geschrieben, ist der deutsche fußball trotz bayern international nur drittklassig, bayern braucht also jede mark, um da wettbewerbsfähig zu bleiben.
ein teufelskreis!
-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de

Lukas Offline




Beiträge: 116

10.03.2006 11:35
#17 RE: Vergleich (-) / Anregung (+) antworten

Wieso brauchen die Bayern das Geld?! Andere Vereine spielen auch noch mit.Ich glaube der FC Bayern hat mit seiner Truppe die schlechtesten Leistungen in der Championsleague abgeliefert. Jetzt ohne irgendwie durch eine farbige Brille zu schauen. Ich finde die Bremer haben sich gut verkauft und haben spannende Spiele geliefert. Die Schalker fand ich auch nicht schlecht. Mann hatte Milan 2 x am Rande einer Niederlage, hat sogar besser als Milan gespielt.

Ich finde auch das wir Ligen mit ab und Aufstieg haben sollten. Schaut mal in die zweite Liga, es gibt da so einige Manschaften die sich die Aufstiegsplätze sichern wollen. Das erzeugt doch Spannung.

Mit der Verteilung der Gelder kann mann die NFL Struktur nicht auf die Bundesliga anwenden... Zähle jetzt keine Argumente auf, es wären einfach zu viele. Da liegen Welten dazwischen. Trotzdem sollte mann versuchen in der Bundesliga die Gelder ein bischen gerechter zu verteilen...

__________________________________________________
...nur wenige wissen, wieviel mann wissen muss, um zu wissen, wie wenig mann weiss...

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

10.03.2006 19:56
#18 RE: Vergleich (-) / Anregung (+) antworten
Das prinzipielle Übel im europäischen Vereinsfußball ist die Chancenungleichheit. Korrupte Politiker und Großindustrielle pumpen in Italien, Spanien und England Gelder in faktisch bankrotte Vereine.
Daß sich darüber der FCB aufregt, kann ich gut verstehen. Nur kann ich die Kurzsichtigkeit der Bayern-Manager nicht begreifen, die selbst nicht sehen, daß in der Marktwirtschaft nur starke Konkurrenz zu einem besseren Produkt führt. Je öfter der FCB in der inzwischen zur Micki-Maus-Liga verkommenen Bundesliga ohne Gegenwehr Meister wird, umso schwächer wird er selbst, wie man diese Saison exemplarisch erleben konnte. Abgesehen von der sportlichen Langeweile, bewegt sich so der FCB sportlich immer weiter nach unten, denn in 34 Spieltagen wird die Mannschaft nicht gefordert und nach 8 Spielen ist dann in der Champions Legaue Schluß. Eine selbstverschuldete Schwäche. Langfristig wären 5 oder besser 6 ernsthafte Konkurrenten auch für den FCB ein Gewinn. Das ist etwas, was sich Ulli H. von den großen (reicheren) Teams der NFL mal abgucken könnte. Aber vielleicht begreift man das ja in Bayern auch noch irgendwann mal...


Montana

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

12.03.2006 00:17
#19 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten
@Köln den Kölnern
Lies mal den heutigen Beitrag in der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung" zum deutschen Fußball (Titel des Artikels: "Fußballwüste Deutschland", von Christian Eichler) und ich hoffe dann verstehst Du endlich, warum Ulli H. meinen Beitrag mitlesen sollte. Ob der Eichler von der FAS bei Win-Football mitliest?
PS: Was viele nicht wissen: Der Sportteil der FAZ - nicht BILD, Kicker oder SZ - wird jährlich als beste deutsche Sportberichterstattung aller deutschen Zeitungen ausgezeichnet!
Montana

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

12.03.2006 10:41
#20 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

vielleicht hast du ja die möglichkeit, mir den artikel einzuscannen und zuzumailen.
bei faz.net bekomme ich nur den appetizer zu sehen und 1,50 für den artikel ist mir zu teuer.
-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de

Köln den Kölnern ( Gast )
Beiträge:

12.03.2006 16:41
#21 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

@Montana, sorry, aber den Beitrag zu lesen macht für UH einfach keinen Sinn solange die Bundesliga kein geschlossenes System ist. Ganz egal wie man es dreht und wendet, es paßt einfach nicht zusammen. Dazu sind die Unterschiede der Ligensysteme zu groß. Und es ist m.M. nach eher Sache der Konkurrenten stärker zu werden als die Sache Baerns schwächer zu werden. Es kann mir keiner erzählen, dass die Bayern dann auf einmal in der CL Bäume ausreissen würden. Auch nett, dass die FAZ eine hervorragende Sportberichterstattung genießt, die FAZ kommt mir aber trotzdem nicht ins Haus (und gegen Geld auf die Festplatte).

Montana Offline

Fighting Irish


Beiträge: 3.425

12.03.2006 23:03
#22 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

In Antwort auf:
die FAZ kommt mir aber trotzdem nicht ins Haus (und gegen Geld auf die Festplatte).

Manche Menschen sind eben genügsam - sie lesen keinen Qualitätsjournalismus.

Hast es immer noch nicht begriffen: Der Sinn ist nicht die Bayern zu schwächen, sondern die Qualität in der Liga zu stärken. Und dazu gehört auch eine solidarische Verteilung der TV-Einnahmen in der 1. und 2. Liga.

Montana

Köln den Kölnern ( Gast )
Beiträge:

13.03.2006 07:06
#23 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

Ach, die angebliche Qualität ist meist nur hohle Luft und Wunschdenken der konsumierenden. Du scheinst ebenfalls immer noch nicht begriffen zu haben, dass es einen gewaltigen Unterschied macht, ob ich in einem geschlossenen System wie der NFL Geld solidarisch verteile oder dieses in einem Ligensystem mit Auf- und Abstieg tue. Dieses sozialistische System wie es die NFL momentan rigoros vorführt ist gut und schön aber eben nur in amerikanischen Ligen möglich. Geben die Spitzenteams in der Bundesliga permanent Geld ab und stärken damit ihre Konkurrenz sind auch die Platzierungen in den europäischen Wettbewerben in Kürze in Gefahr, was heißt weniger Erfolg = weniger Sponsorengelder = weniger Einnahmen usw. usw. McDonalds fördert auch keine Burger King Filiale um einen möglichst starken Konkurrenzkampf zu entfachen weil angeblich Konkurrenz ja das Geschäft belebt. Und damit sind wir dann ja auch beim letzten Punkt, anscheinend gefällts den Zuschauern ja oder warum ist die Liga auf dem Weg zu einem neuen Zuschauerrekord? Warum ist die angebliche Fußballwüste Deutschlands seit Jahren die Zuschauerstärkste Rundballliga in Europa? Für eine solidarische Geldverteilung bin ich ebenfalls sofort, wenn der Profifußball mit der 1. und 2. Liga zu einem geschlossenen System wird, aber auch erst dann.

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

13.03.2006 09:37
#24 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

RE: Warum ist die angebliche Fußballwüste Deutschlands seit Jahren die Zuschauerstärkste Rundballliga in Europa?
-------------------------
dazu gibt der artikel in der faz eine einleuchtende antwort.
danke, für die zusendung, montana.
ich selbst habe auf die frage eine antwort, dave-stil. die fans hier sind einfach zu blöd zu bemerken, was für einen misen schrott sie sich da reinziehen.
wie die faz sagt, es ist ein event entstanden, der heißt bundesliga gucken.
wie damals boxen auf rtl, dann formel 1 und kurz vor allem tennis, ist ein event künstlich gehypt worden, dem die lemminge jetzt wie die blöden zombies hinterherrennen.
wenn da erstmal die ersten begreifen, wie schwach das angebot ist, das ihnen da in wirklichkeit geboten wird, wird auch da die trendwende kommen.
letztes jahr hatte ja sogar schon rtl probleme mit den zuschauerzahlen bei der formel1.
die eine hälfte derer, die abgewandert waren, hatten es satt immer nur schummelschumi siegen zu sehen, die anderen gingen, weil er nicht mehr gewann.
sollte gott auch für die fußballfans dereinst hirn vom himmel schmeissen, werden sich die zuschauerzahlen wieder relativieren.
-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de

Köln den Kölnern ( Gast )
Beiträge:

13.03.2006 10:50
#25 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

Sorry Win-Football, das ist jetzt aber gerade ziemlich pauschalisiert. Ca. 40k durchschnittlich pro Spiel gehen also nur dorthin weils als Event durchgeht? Und das sind tatsächlich alles Dumpfbacken weil sie nicht merken wie sehr sie besch***** werden? Beim besten Willen, dann trifft das Ganze aber auch auf die NFL zu. Ne Show-Liga, die künstlich spannend gehalten wird ohne Auf- und Abstieg. Wie blöd muß man sein sich den Schrott anzuschauen. Wahrscheinlich könnte man solche "Lösungsansätze" auf alle Ligen und Events anwenden.

Köln den Kölnern ( Gast )
Beiträge:

13.03.2006 11:37
#26 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

Noch einmal zur Erläuterung meines Standpunktes. Einzig und allein der Vergleich in einem CBA Thread zum Thema NFL die Rundballliga einzubringen stört mich. Es prallen hier zwei von Grund auf verschiedene, wirtschaftlich und sportlich vollkommen anders aufgestellte, Ligen und deren Finanzierung aufeinander. Es werden somit schlicht und ergreifend Äpfel und Birnen verglichen. Im Rundball ist ein Abschied von der Auf- und Abstiegsregelung undenkbar, dieser Abschied ist aber Grundvoraussetzung für die geforderte, gerechtere Verteilung der Gelder. Selbst im Eishockey der DEL, und die sind weit mehr „amerikanisiert“, ist die Abschaffung des Auf- und Abstiegs zur nächsten Saison auf Unverständnis gestoßen. Ob der durchschnittliche Fußballfan in Europa mit Begriffen wie CBA und Salary Cap überhaupt konfrontiert werden will wage ich zu bezweifeln. Der Solidaritätsgedanke an einem gemeinsamen wirtschaftlichen Ziel zu arbeiten, wie in der NFL, geht den 1. Bundesligisten allein schon deswegen ab, weil ein sechstel der Liga regelmäßig ausgetauscht wird. Und das ohne jede Solidarität! Ähnlich gestrickt ist auch das denken der Sportfans in Europa. Ich habe vor kurzem mit einem Kollegen diese Diskussion geführt und der hat zu mir gesagt „Was soll an einer Liga ohne Auf- und Abstieg denn spannend sein. Irgendwann wird da ja jeder mal Meister, dann können sie das auch gleich auswürfeln!“.

Steel Offline




Beiträge: 608

13.03.2006 13:25
#27 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

Zitat von Köln den Kölnern
, „Was soll an einer Liga ohne Auf- und Abstieg denn spannend sein. Irgendwann wird da ja jeder mal Meister, dann können sie das auch gleich auswürfeln!“.

Und wie ist es jetzt?

Die einzige Spannung bringt der Abstiegskampf ? D.h. die schlechtesten Teams der Liga (jetzt nur auf die 1. BL gesehen) bringen die Spannung!

Schon irgendwie verdreht, oder?

winfootball Offline




Beiträge: 4.219

13.03.2006 16:47
#28 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

re. Und das sind tatsächlich alles Dumpfbacken weil sie nicht merken wie sehr sie besch***** werden?
------------------------
ja,
und die fans, die dem fc immer noch ihr geld hintragen, die sind schon ganz schön unintelligent.
wer da noch nicht gemerkt hat, daß das eine katastrophentruppe ist, der merkt schon eh gar nichts mehr.
-------------------------------------------------
Immer die aktuellen News bei WIN-FOOTBALL - http://www.win-football.de

Köln den Kölnern ( Gast )
Beiträge:

13.03.2006 17:51
#29 RE: CBA auf der Kippe - NFL auf dem Weg zum "NBA-Ruin"? antworten

Recht haste. Und die Idioten die sich diese NFL Amikommerzkacke und Showveranstaltung ansehen sind auch alles Vollspacken die keine Ahnung haben. Was für Knaller.

Der_Wülfrather ( Gast )
Beiträge:

13.03.2006 21:27
#30 HALLO Kölner Ecke!!! antworten

HALLO Köln-den-Kölnern und w-f! Haben wir das unbedingt nötig, so rumzufetzen!?! Hier ist solch ein tolles Forum mit einigen echt guten Leuten und konstruktiv sowohl lobend als auch kritisch ist hier schon manch toller Thread gelaufen. Zur Zeit allerdings driften wir ziemlich ab (siehe auch F W M -Thread). Können wir uns bitte wieder auf das besinnen was w-f ausmacht!!! Und wenn K-d-K weiterhin seine Meinung wehement vertritt muss man doch nicht weiterhin unbedingt das Gegenteil erreichen wollen. Er SEINE Meinung und wenn es einem nicht passt nicht weiter darauf eingehen. Gruß Frank

Seiten 1 | 2 | 3
Salary »»
 Sprung  
Die aktuellen News immer bei www.win-football.de
Xobor Erstelle ein eigenes Forum mit Xobor